Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern von Rike Dittloff

Welche Schokolade verwendet man am besten für Schokoladenkuchen? Wie wird er besonders saftig? Und wie macht man Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern? Rike Dittloff präsentiert hier ihre Tipps für Schokoladenkuchen.

Rezept-Steckbrief

  • für circa 4 Schokoladenküchlein
  • ideal bei Schokoladen-Jieper und als Dessert
  • das Besondere an diesem Rezept: der flüssige Schokoladenkern
  • PLUS: kleine Schokoladenkunde

Zutaten für den Schokoladenkuchen

Die wichtigste Zutat für einen Schokoladenkuchen? Natürlich die Schokolade! Rike Dittloff wählt für ihre Küchlein Zartbitter-Schokolade, da diese einen hohen Kakaoanteil hat. Dazu kommen Mehl, Butter, Zucker und Eier.

Zubereitung des Schokoladenkuchens

200g Zartbitter-Schokolade grob hacken und mit Butter über einem Wasserbad schmelzen. 2EL Mehl, 2 Eier und 60g Zucker dazugeben und mit dem Handrührgerät verrühren. Den Teig in eingefette Muffinförmchen füllen und jeweils ein Stück Zartbitter-Schokolade in den Teig drücken. Die Küchlein im vorgeheizten Ofen bei 150-160 Grad Umluft für 15 Minuten backen.

Rikes Zubereitungstipps

  • das Wasser des Wasserbades sollte nicht zu stark kochen, die Schokolade darf über dem Wasserbad nicht zu heiß werden, sondern sollte langsam schmelzen
  • statt Butter kann beim Auflösen der Schokolade auch Sahne oder Öl hinzugegeben werden
  • damit die Schokoküchlein schön saftig werden, dürfen sie nicht zu lange im Ofen sein – 15 Minuten reichen völlig aus

Zum Rezept

Rezept für Schokoladenküchlein mit flüssigem Kern von Rike Dittloff
30 Min. plus Backzeit 15 Minuten
Rikes Backschule, Rike Dittloff, Schokoladenkuchen

Nach 15 Minuten Backzeit sind die Schokoladenküchlein fertig