Crème Brûlée von Rike Dittloff

Oben knackig, unten cremig - das klingt nach der perfekten Crème Brûlée. Rike Dittloff bereitet den französischen Dessert-Klassiker zu und weiß, wie Creme und Karamellhaube perfekt gelingen.

Rezept-Steckbrief

  • für 4 Portionen
  • ideal als Dessert nach einem besonderen Essen
  • das Besondere an diesem Rezept: das Garen der Crème Brûlée im Wasserbad
  • PLUS: Tipps zur Förmchenwahl & für die Zuckerkruste

Zutaten für Crème Brûlée

Nur mit dem Mark einer echten Vanilleschote bekommt die Crème Brûlée ihr wunderbar liebliches Aroma. Angerührt mit Sahne, Milch, Zucker und Eigelb entsteht eine wunderbar cremige Masse. Das Highlight ist die knusprige Karamellkruste aus braunem Zucker.

Zubereitung für Crème Brûlée

Die Vanilleschote längs einritzen. Das Mark mit der stumpfen Seite eines Messers herauskratzen und mit 200 ml Milch, 300 ml Sahne, 4 Eigelb und 40 g Zucker in eine Schüssel geben. Alle Zutaten gut miteinander verrühren. Die fertige Creme in kleine, flache und ofenfeste Förmchen geben. Eine größere Form mit etwas Wasser füllen und die kleinen Förmchen dort hineinstellen. Darauf achten, dass kein Wasser in die Creme gelangt.

Die Creme im Wasserbad für 50 Minuten bei 120 Grad in den Ofen stellen, damit die Crème Brulée gleichmäßig fest wird. Anschließend die Crème Brulée für zwei Stunden im Kühlschrank auskühlen lassen. Je 1 EL braunen Zucker über jedes Förmchen streuen und diesen mit einem Gasbrenner gleichmäßig karamellisieren.

Rikes Zubereitungstipps

  • das Verhältnis von Milch und Sahne ist variabel. Sollte mal nur Milch im Kühlschrank sein, kann auch nur diese verwendet werden
  • die Förmchen sollten möglichst klein, flach und offenfest sein, damit die Creme gleichmäßig stocken kann
  • das Wasserbad unterstützt die Creme darin, gleichmäßig fest zu werden
  • sollte kein Gasbrenner zur Hand sein, kann der Zucker auch im Backofen unter der Grillfunktion karamellisiert werden

Zum Rezept

Rezept für Crème brûlée von Rike Dittloff
15 Min. plus Backzeit 50 Minuten plus Ruhezeit 1 Stunde