Eisbergsalat

Den Namen hat Eisbersalat der Tatsache zu verdanken, dass er früher auf einem Berg Eis von der West- zur Ostküste Amerikas transportiert wurde. Heute ist er unersetzbar auf Sandwichs und Burgern.

Reich an Vitamin A

Eisbergsalat

Der knackig frische Eisbergsalat hat ein zurückhaltendes Aroma , liefert jedoch eine ganze Menge an Vitamin A. 100g Eisbergsalat enthalten ein Viertel des Tagesbedarfs. Wenn man sich allerdings nur ein Salatblatt auf das Sandwich legt, ist das natürlich nicht ausreichend. Also ruhig mal einen großen gemischten Salat mit Gurke und Tomate auftischen. So bekommt der Eisbergsalat aromatische Mitstreiter, die er durch seine Frische gut unterstützt.

Eisbergsalat hat im Sommer Saison

Eisbergsalat gibt es mittlerweile, wie viele Gemüse- und Obstsorten, das ganze Jahr über. Saison hat der Eisbergsalat aber eigentlich im Sommer, trotz seines frostigen Namens. Eisbergsalat sollte gut gekühlt im Gemüsefach im Kühlschrank gelagert werden. Eisbergsalat bleibt so gelagert lange frisch und besonders knackig.