Schnittlauch: Kleine Warenkunde

Schnittlauch ist eine universelle Würze für kalte und warme Speisen und liefert viele Vitamine. Warum Sie Schnittlauch lieber schneiden statt hacken sollten, und wie sich Schnittlauch blanchiert nutzen lässt, erfahren Sie in unserer Warenkunde zum beliebten Würzmittel.

Schnittlauch: Herkunft und Sorten

Schnittlauch: Kleine Warenkunde
Schnittlauch

Schnittlauch, auch bekannt als Schnittling oder Graslauch, ist ein Lauchgewächs mit langen, dünnen, röhrenförmigen Blättern. Die hohlen und glatten Halme werden etwa 25 cm lang und geben eine einzigartige Würze. Das Gewürz aus Zentralasien finden wir heute auch wild in Mitteleuropa vor. Außerdem können Sie Schnittlauch einfach zu Hause ziehen, so dass er bei Bedarf jederzeit zur Verfügung steht. Die Saison für den besonders aromatischen Schnittlauch aus dem Freiland beginnt im April und dauert bis in den November. Neben dem deutschen Schnittlauch gibt es noch den Chinesischen Schnittlauch, der auch Duftlauch genannt wird. Die Halme des Chinesischen Schnittlauch sind flach, bis etwa 40 cm lang und nicht hohl. Chinesischen Schnittlauch bekommen Sie im Asialaden.

Schnittlauch: Lagerung und Verarbeitung

Schnittlauch: Kleine Warenkunde
Kalbsrahmgulasch

Schnittlauch schmeckt feiner als andere Lauchsorten. Sie sollten Schnittlauch weder kochen noch dünsten, sondern nur roh verzehren, da sonst seine Würzkraft verloren geht. Daher schmeckt Schnittlauch frisch auch am besten. Sie können überschüssigen Schnittlauch allerdings einfrieren und auf diese Weise aufbewahren. Zum Würzen von gekochten Gerichten sollten Sie Schnittlauch erst kurz vor Ende der Garzeit zugeben. Geschnittener Schnittlauch lässt sich gut über Suppen, Saucen, Fisch- und Eierspeisen und Salate streuen. Obwohl häufig von gehacktem Schnittlauch die Rede ist, sollten Sie Schnittlauch nicht wirklich hacken, um die Halme nicht zu zerdrücken. Am besten schneiden Sie Schnittlauch mit einer Schere oder einem scharfen Messer. Blanchierte Halme lassen sich zum Zusammenbinden kleiner Gemüsebündel nutzen.

Schnittlauch ist ein Küchenallrounder und passt zu Blattsalaten, Omeletts und Rührei, zu Suppen, Gemüse- und Fischspeisen sowie zu würzigen Joghurtdips oder Kräuterbutter. Schnittlauch ist ein fester Bestandteil der Frankfurter Grünen Sauce und gehört ebenso auf die Hamburger Aalsuppe. Nach Ansicht der französischen Genießer passt Schnittlauch auch gut zu Ragout oder Meeresfrüchten. Lecker ist auch eine Schnittlauchsauce, die durch reichlich Schnittlauch einen zwiebelscharfen und lauchartigen Geschmack bringt. Der Chinesische Schnittlauch lässt sich auch kochen und dünsten oder ebenso wie der deutsche Schnittlauch roh verwenden. Die chinesische Küche brät die Schnittlauchblüten unter Rühren in der Pfanne an und serviert die blanchierten Halme zu Schweinefleischklößchen. Die violetten Blüten des Schnittlauch lassen sich als essbare Garnierung oder in Salaten verwenden. Schnittlauch ist appetitanregend und verdauungsfördernd und enthält außerdem viel Vitamin C.