Soljanka

Soljanka ist neben Borschtsch wohl die berühmteste russische Suppe. Hier erfahren Sie, welche Zutaten eine Soljanka ausmachen und wie Sie gelingt. Wir haben auch ein Soljanka Rezept zum Nachkochen für Sie.

Soljanka: Liebling der ehemaligen DDR

Soljanka

Soljanka: berühmte russische Suppe

Soljanka ist eine kräftige und leicht säuerliche russische Suppe. Vor allem in der ehemaligen DDR hat sie sich großer Beliebtheit erfreut. Auch heute noch gehört Soljanka zum Standard in den meisten ostdeutschen Gaststätten und natürlich hat sie auch längst Anhänger über die Grenzen der neuen Bundesländer hinaus.

Soljanka: von Fisch zu Fleisch

Soljanka

Typisch für Soljanka: Salzgurken

Ursprünglich gab es die Soljanka nur als Fischsuppe. Dazu wurden Barsch, Forelle, Zander oder Hecht verwendet. Hinzu kamen meist auch noch Meerestiere wie Krabben und Muscheln.

Inzwischen ist aber die Fleischvariante der Soljanka weitaus häufiger zu finden. In der Regel wird sie mit gepökeltem Rindfleisch zubereitet, aber auch Schwein ist heute durchaus gängig für Soljanka.

Neben diesen beiden Varianten gibt es außerdem auch noch eine Pilzsoljanka. Doch auch diese ist nicht so vegetarisch, wie sie klingen mag.

Eines ist nämlich bei jeder Soljanka gleich - als Basis dient eine Fleischbrühe. Diese wird mit Mehl, Tomatenmark und Öl angereichert und gibt der Soljanka so ihre typische, leicht dickliche Konsistenz.

Außerdem gehören in eine Soljanka Zwiebeln, Steinpilze, Lorbeer und Dill. Durch Kapern, Zitronensaft, Salzgurken und deren Sud erhält die Soljanka ihre säuerliche Note. Manche schwören auch auf Sauerkraut in der russischen Suppe. Einig sind sich aber alle darüber, dass Soljanka mit einem großzügigen Klecks saurer Sahne serviert werden muss.

Soljanka zubereiten

Für eine Soljanka werden zunächst der Sud der Gurken und die Fleischbrühe zusammen erwärmt. Das Fleisch wird in Pfanne kurz angebraten, damit es Röstaromen erthält.

Je nach Garzeit werden dann nach und nach die Zutaten hinzu gegeben und in der heißen, aber nicht kochenden Soljanka gar gezogen.

Soljanka: Rezeptidee

Mit reichlich Paprika herrlich frisch, dabei sättigend und natürlich nicht nur im Frühling köstlich:

Frühlings-Soljanka
40 Min.
370 kcal 40 g Eiweiß 18 g Fett 11 g KH