Essen Sie sich glücklich

Es gibt Gerichte und Zutaten, die uns in der dunklen Jahreszeit besonders gut tun. Essen Sie sich mit leichten Fleischgerichten, Nudeln, Zitrusfrüchten, selbst gebackenem Brot und Ihren Lieblingsgerichten glücklich!

Leichter Fleischgenuss

Pochiertes Rinderfilet mit Petersilienstampf
Leicht & bekömmlich: pochiertes Rinderfilet

Im Winter ist der Appetit auf deftige Fleischgerichte groß. Damit man sich auch danach noch leicht und wohl fühlt lohnt es sich, Fleisch fettarm zuzubereiten. Rinder-, Schweine- und Hähnchenbrustfilet lassen sich beispielsweise pochieren. Hierfür wird das Fleisch bei mittlerer Hitze in Brühe gegart. Heraus kommt sehr zartes saftiges Fleisch, das mit gedünstetem Gemüse und Salzkartoffeln oder Reis kombiniert leicht und bekömmlich schmeckt.

Suppenliebe

Ob Hühnersuppe, Kartoffelcremesuppe, Kürbissuppe oder Gulaschsuppe - ein Teller heiße Suppe weckt schnell neue Kräfte und ist sagenhaft gut. Kein Wunder, dass wir in der kalten Jahreszeit Suppen so sehr lieben. Bereiten Sie gleich einen großen Topf zu, denn am nächsten Tag schmecken Suppen oft noch besser! Lassen Sie die Suppe hierfür vollständig abkühlen und stellen Sie sie über Nacht in einem geschlossenen Behältnis in den Kühlschrank.

Zitrusfrüchte auskosten

Zitrussalat
Frisch, frischer, Zitrussalat!

Orangen, Grapefruits und Blutorangen sind jetzt von bester Qualität, liefern Vitamine und regen die Geschmacksnerven an! Machen Sie in Ihrem Speiseplan Platz für Zitrusfrüchte, indem Sie zum Beispiel jeden Morgen zwei bis drei Saftorangen auspressen. Schon der Duft von aufgeschnittenen Orangen sorgt für gute Laune und frisch gepresst schmeckt Orangensaft einmalig. Zwischendurch dienen Orangen, Grapefruits und Blutorangen als leichter, gesunder Snack. Und für Hauptmahlzeiten lassen sie sich gut mit Herzhaftem kombinieren, etwa mit Garnelen, Möhren oder Geflügel.

Lieblingsgerichte kochen

Was sind Ihre Lieblingsgerichte zu dieser Jahreszeit? Egal ob Kohlrouladen, Knödel, Gulasch, Lasagne, Kürbissuppe oder Kartoffeleintopf, verwöhnen Sie sich jetzt mit Ihrem Lieblingsessen! Planen Sie das Essen im Voraus, dann steigt die Vorfreude. Häufig verbinden wir mit unseren Leibspeisen schöne Erinnerungen. Sie sind also ideal, um uns in der kalten Jahreszeit auf andere Gedanken zu bringen und Familienmitglieder und Freunde damit zu überraschen.

Stimmungsaufheller Schokolade

Erdnuss-Schoko-Pudding
Süßes für die Seele: Schokopudding

Eine Tasse heiße Schokolade, eine Schale Schokopudding oder ein Stück saftiger Schokokuchen - es gibt zahlreiche Möglichkeiten für einen schönen Schoko-Moment. Gönnen Sie sich eine süße Pause, wenn Ihnen danach ist! Gerade an kalten grauen Tagen ist uns nach etwas Süßem. Dann kann schon ein Stückchen Schokolade die Stimmung heben. Vor allem dunkle Sorten von guter Qualität sorgen für eine Aromafeuerwerk - sie haben eine säuerliche, zart herbe, intensiv herbe, eine leichte Karamell- oder Kaffeenote. So macht Schoko-Genuss Spaß!

Scharfe Gewürze

Jetzt kann es ruhig etwas mehr Chili, Knoblauch, Pfeffer und Ingwer sein. Denn sie bringen eine angenehme Schärfe ins Essen und regen Kreislauf und Verdauung an. Verwenden Sie frische oder getrocknete Produkte und würzen Sie nach Lust und Laune Hackfleischgerichte, Geflügel, Fisch, Suppen, Eintöpfe, Tomatensaucen und Gemüsepfannen. Chili, Knoblauch und Ingwer können Sie mitdünsten, Pfeffer am besten frisch gemahlen zum Schluss dazu geben.

Selbst gebackenes Brot

Nussbrot
Wie das duftet! Frisch gebackenes Brot

Es gibt Dinge, die man selten selber macht, zum Beispiel Brot. Deswegen fühlt es sich besonders gut an, wenn man zwischendurch selber den Brotteig herstellt, knetet, gehen lässt und schließlich backt. Man weiß genau, was drin ist, die Küche füllt sich mit dem Duft von frisch gebackenem Brot und die erste Scheibe von dem noch warmen Laib weckt Glücksgefühle. Funktioniert auch gut mit selbst gemachter Pasta und Pizza.

Fitmacher-Salate

Kennen Sie das auch, dass einen zwischendurch ein richtiger Jieper auf etwas Frisches überkommt? Kosten Sie diesen Appetit aus und bringen Sie Salate ins Spiel! Aus winterlichen Zutaten wie gekochter Rote Bete, Möhren, Chicorée, Radicchio, Feldsalat, Äpfeln und Birnen lassen sich großartige Salate mixen. Wählen Sie dazu ein gutes kaltgepresstes Speiseöl und verfeinern Sie die Salate nach Herzenslust mit gerösteten Nüssen und Kernen.

Und jetzt ein Teller Nudeln!

Spaghetti Bolognese
Ein Pasta-Klassiker: Spaghetti Bolognese

Auf Nudeln ist immer Verlass, wenn es in der Küche schnell gehen muss und es natürlich lecker schmecken soll. Spaghetti, Tortelloni, Makkaroni und Penne lassen sich wunderbar mit den unterschiedlichsten Saucen und Zutaten wie Lachs, Hackfleisch, Gemüse und Käse kombinieren. Und nach einem oder zwei Tellern Nudeln sind garantiert alle satt und zufrieden!

Welches Essen macht Sie glücklich?

Zu Beginn des Jahres nehmen wir uns mehr Zeit und gönnen uns Ruhe. Wir überlegen, was uns gut tut und was man noch besser machen möchte. Nutzen Sie diese Phase, um sich auch beim Essen zu beobachten und wahrzunehmen, welche Lebensmittel und Gerichte Ihnen gut tun und nach welchen Speisen Sie sich nicht so wohl fühlen. Eventuell bemerken Sie Verhaltensmuster, die sie in Zukunft ändern möchten, etwa weniger Kaffee trinken oder mehr Obst und Gemüse essen. Das lässt sich dann leicht angehen, da wir uns dadurch noch wohler fühlen werden.