Steinpilze: Wissenswertes & Rezepte

Frisch oder getrocknet, selbst gesammelt oder vom Markt - Steinpilze sind Wildpilze mit feinem Aroma und in heimischen Wäldern zunehmend selten, was sie umso mehr zur nachgefragten Delikatesse macht.
In diesem Artikel
Einkaufstipps
Lagerung
Rezepte für Steinpilze
Steinpilze: Wissenswertes & Rezepte

Steinpilze veredeln mit ihrem leicht nussigen Aroma Suppen, Risotto, Nudeln, Saucen und vegetarische Gerichte. Mit seinem braunen Hut und seinem weiß-bräunlichen Stil bilden Steinpilze eine Sektion in der Gattung Dickröhrlinge (Boleteus). Seinen Namen hat der Steinpilz daher, dass das Fleisch vom Steinpilz fester ist als bei anderen Pilzen.

Einkaufstipps

Steinpilze lassen sich nicht züchten und wachsen nur wild im Wald, wodurch der oft hohe Verkaufspreis zustande kommt.

Wer die Steinpilze selbst im Wald sammeln möchte, findet zwei Sorten von Steinpilzen: Der Sommersteinpilz, der von Mai bis Juli unter Laubbäumen, wie Buche, Eiche oder Edelkastanie wächst. Auch im Herbst sind Steinpilze zu finden. Sie wachsen unter Kiefern und Fichten, also an schattigen Orten im Wald.

Getrocknete Steinpilze

Wer keine Steinpilze sammeln möchte, kann auch getrocknete Steinpilze im Supermarkt kaufen. Diese müssen jedoch vor der Verwendung eingeweicht werden. Dazu werden die Pilze über Nacht in eine Schale mit warmen Wasser gegeben. Das Einweichwasser kann danach einfach mit in das Gericht gegeben werden oder zum Kochen von Brühen oder Suppen verwendet werden. 250 Gramm frische Steinpilze ergeben etwa 25 Gramm getrcoknete Steinpilze. Das heißt, auch wenn die Verpackung klein aussieht, reichen kleine Mengen für eine Mahlzeit.

Lagerung

Steinpilze lassen sich bis zu drei Tagen im Kühlschrank lagern. Am besten schmecken sie allerdings frisch nach der Ernte. Dazu sollten sie gebraten oder eingelegt werden, denn roh dürfen sie nicht verzehrt werden.

Wer Steinpilze länger aufbewahren möchte, der kann Steinpilze sowohl trocknen als auch einfrieren. Zum Trocknen die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Dann auf ein Blech mit Backpapier legen und im Backofen bei 80 Grad zwei Stunden trocknen. Dabei die Ofentür leicht geöffnet lassen, damit Wasserdampf entweichen kann. Danach die Pilze in ein Vorratsglas geben. Werden die frischen Steinpilze kurz blanchiert, können sie danach bis zu einem halben Jahr in einer Plastiktüte eingefroren werden.

Inhaltststoffe

Besonders für Vegetarier sind Steinpilze interessant, denn sie lassen sich gut panieren und sind so ein guter Fleischersatz. Steinpilze enthalten etwa neben etwa 90 Prozent Wasser B-Vitamine, Vitamin K, Vitamin D und Kalium.

Zubereitung

Zum Putzen einfach eine Pilzbürste oder ein Küchentuch verwenden, um Erde zu entfernen. Hartnäckige Reste mit Wasser entfernen und die Pilze danach abtrocknen. Danach die Stilenden abschneiden und Pilze halbieren, um eventuell faule Stellen zu entdecken und zu entfernen.

Tipp: Besonders lecker schmecken Steinpilze, wenn sie in Butter rundherum angebraten werden.

Rezepte für Steinpilze

Gebratene Steinpilze mit Zitrone
20 Min.
110 kcal 3 g Eiweiß 10 g Fett
Steinpilz-Focaccia
45 Min. plus Gehzeit 1:20 Stunden plus Backzeit ca. 20 Minuten
438 kcal 14 g Eiweiß 17 g Fett 50 g KH
Spitzkohl-Steinpilz-Rouladen
90 Min.
506 kcal 28 g Eiweiß 35 g Fett 20 g KH
Kartoffel-Steinpilz-Knödel mit Kerbelsuppe
80 Min. plus Garzeit ca. 1 Stunde
680 kcal 12 g Eiweiß 45 g Fett 49 g KH

Rezept-Video: Spaghetti mit Pilzen

In diesem Video zeigt uns Reyk Medczinski wie Spaghetti mit Steinpilzen gekocht werden. Dazu Nudeln kochen und nebenbei die Steinpilze mit Knoblauch, Schalotten und Paprika in Fett anbraten. Würzen und etwas Nudelwasser hinzugeben. Spaghetti und etwas Butter hinzufügen. Umrühren, mit Rosmarin dekorieren und fertig.

Spaghetti mit Pilzen
30 Min.
454 kcal 12 g Eiweiß 20 g Fett 56 g KH

Weitere Informationen zu Pilzen

Wissenswertes über Kulturpilze
Im Gegensatz zu Wildpilzen sind Pilze aus kultiviertem Anbau das ganze Jahr über im Handel erhältlich.
Fusilli mit gebratener Languste und Steinpilzen
Pilze schmecken in vielen Gerichten, es gibt viele Sorten und bereichern unseren Speiseplan. Hier erfahren Sie Wissenswertes über verschiedene Pilze und können eine ganze Reihe leckere Rezepte für Pilze entdecken.