Opfergaben

Im Alltag der Thai ist der Glaube an Geister, auch Phii genannt, allgegenwärtig. Vor jedem Haus und jedem Hotel steht deshalb ein Geisterhäuschen, vor dem Opfergaben niedergelegt werden, um die Geister freundlich zu stimmen - hier z.B. Lotusknospen und Blütenketten aber auch Bananen, Limetten, Ananas und sogar ein gebratenes Spanferkel. All diese Speisen sind ausschließlich den Geistern gewidmet – sie anzurühren, wäre ein schweres Vergehen.

Der Blumen- und Gemüsemarkt "Pak Klong Talad"

Der „Pak Klong Talad“ - übersetzt „Markt an der Kanalmündung“ – befindet sich im nordöstlichen Ende des Stadteils Chinatown, wo der Flussarm Lord auf den Fluss Chao Phraya trifft. Das Angebot an Blumen, Obst- und Gemüsesorten ist überwältigend.

Während sich der Blumenmarkt entlang einer Hauptstraße schlängelt, befindet sich der angrenzende Gemüse- und Obstmarkt in vielen kleinen, verwinkelten Seitengassen. Knallrote Chilischoten, pinkfarbene Drachenfrüchte, und orangefarbene Mandarinen, aus denen man sich direkt vor Ort einen frischen Saft pressen lassen kann, leuchten hier um die Wette. Geöffnet ist hier rund um die Uhr.

Kühlen mal anders

Weil Kühltheken auf dem „Pak Klong Talad“ Markt selten anzutreffen sind, helfen crushed ice und ein Sonnenschirm, den Salat trotz einer Lufttemperatur von etwa 33 Grad Celsius frisch zu halten.

Typisch für Thailand: die Garküchen

Große und kleine Garküchen sind in Thailand an jeder Straßenecke zu finden. Für umgerechnet etwa 1,50 Euro pro Person kann man hier üppige, original thailändische Gerichte genießen. Bei der Wahl der Garküche sollte man darauf achten, dass Fleisch und Fisch gekühlt gelagert und gründlich durchgegart werden.

Garküche in Bangkok

Exotische Früchte

Thailändische Märkte sind eine Fundgrube für exotische Obst- und Gemüsesorten wie zum Beispiel Drachenfrüchte. Hobbyköche, die etwas Neues kennen lernen und probieren möchte, sind hier also genau richtig. Unbedingt probieren sollte man zum Beispiel die so genannte „Stinkfrucht“, deren festes, gelbes Fruchtfleisch sich unter einer stacheligen Schale verbirgt und nach Käse riecht aber fruchtig-süß schmeckt.

Dinner- und Cocktailfahrten

Wer die Aussicht auf Bangkok vom Fluss Chao Praya aus genießen und dabei köstlich essen möchte, kann über das „Bangkok Marriott Resort & Spa“ eine der „Manohra Cruises“ buchen. Dabei isst man auf einem wunderschön restaurierten Schiff, das direkt am Garten des Hotels ablegt, zweieinhalb Stunden über den Chao Praya fährt und dabei wunderschöne Ausblicke auf die erleuchtete Stadt bietet. Zur Auswahl stehen die "Daily Dinner Cruise" oder eine „Thai Set Dinner Cruise“.

Ab ca. 30 Euro p.P, mehr Infos unter

www.manohracruises.com

Thailändische Vorspeise

Eine wunderbar sommerliche Vorspeise, die bei der „Thai Set Dinner Cruise“ serviert wird, ist Mieng Kham.

Sie besteht aus frischen Chaplu-Blätter und verschiedenen Zutaten, die in einzelnen kleinen Schälchen serviert werden und auch in deutschen Asiashops erhältlich sind: z.B. kleine Limettenstückchen, geröstete Kokosraspeln, gehackte Erdnüsse, in feine Ringe geschnittene Chilis, gehackter Ingwer und getrocknete Shrimps.

Zum Essen werden die Blätter trichterförmig gefaltet, in der Hand gehalten und mit einer individuellen Mischung der Zutaten gefüllt. Darüber wird eine Sauce (siehe Rezepte) gegeben und dann das komplette Blatt mitsamt Füllung gegessen. Köstlich!

Dinner mit Aussicht

Auf dem 63. Stockwerk des „State Tower“, der unter anderem das Luxushotel „Lebua" beherbergt, befindet sich das höchste Open Air Restaurant der Welt: das Sirocco. Hier erwartet die Gäste gute mediterrane Küche und wunderbarer Life-Jazz, vor allem aber ein atemberaubender Ausblick auf Bangkoks Skyline.

Wer nur einen Drink vorbeischauen möchte, besucht die direkt angrenzende „Skybar at Sirocco“, die eine große Auswahl an Cocktails bietet (ab ca 7 Euro).

Zu erreichen sind Restaurant und Bar durch die Hotellobby des "Lebua at State Tower". Eine Reservierung ist für einen Besuch der Bar nicht notwendig, auf gepflegte Kleidung wird allerdings Wert gelegt.

www.lebua.com