Charlie und die Schokoladenfabrik

Charlie und die Schokoladenfabrik
Charlie und die Schokoladenfabrik

5 Kinder haben die Möglichkeit, Willy Wonkas sagenumwobene Schokoladenfabrik von innen zu besichtigen. Zu den Glücklichen gehört auch der kleine Charlie. Gemeinsam mit ihm taucht der Zuschauer ein in die phantastisch-verrückte Welt Willy Wonkas. Der exzentrische Besitzer der Schokoladenfabrik hat sich ein surreales Schlaraffenland erschaffen, wo alles süß und essbar ist: Die Berge sind aus Zuckerwatte, an den Bäumen wachsen Lollies und dazwischen schlängeln sich Schokoladenflüsse. Wie im Traum durchwandern Charlie und die anderen Kinder diesen wahr gewordenen Traum aus Zucker. Allerdings: "Meine Süßigkeiten schmecken immer so, wie ich mich fühle, deshalb schmecken sie zur Zeit abscheulich!" Willy Wonka ist einsam und unglücklich, und sucht deshalb einen Nachfolger.

Bei diesem Film haben Sie die Qual der Wahl: Entweder Sie decken sich vorher mit einem ausreichenden Vorrat von Bonbons, Schokolade und anderem Süßkram ein, oder... nein, anders geht es eigentlich nicht.

Übrigens: "Charlie und die Schokoladenfabrik" ist die Verfilmung eines Kinderbuchklassikers des amerikanischen Autors Roald Dahl. Charlies Geschichte wurde 1971 schon einmal verfilmt. Die kitschige Inszenierung missfiel Autor Roald Dahl damals allerdings sehr, trotz des Nummer-1-Hits „The Candy Man“ (Sammy Davis jr.).

Tim Burton, 2004, mit Johnny Depp

"Charlie und die Schokoladenfabrik" hier kaufen