Top 5: Kartoffelpüree

Ein Klassiker, vier Varianten - mit frischen Ideen können Sie aus Kartoffelpüree etwas ganz Besonderes machen. Probieren Sie unsere vier köstlichen Kreationen.

1. Kartoffelpüree mit brauner Butter

750 g mehlig kochende Kartoffeln schälen und in Salzwasser 20—25 Minuten garen und abgießen. 150 ml Milch, 120 ml Sahne und 20 g Butter erhitzen. 40 g Butter hell bräunen. Heiße Kartoffeln durch die Presse drücken mit heißer Milchmischung glatt rühren. Mit Muskat und Salz würzen. Mit Butter beträufeln. (für 4 Portionen)

Top 5: Kartoffelpüree

2. Kartoffelpüree mit Röstzwiebeln

2 säuerliche Äpfel in Würfeln mit 2 El Zitrone mischen. 200 g Zwiebeln fein hobeln. 10 g Butter und 20 g Zucker erhitzen, bis der Zucker karamellisiert. Äpfel zugeben, 1—2 Minuten karamellisieren. Beiseitestellen und salzen. Zwiebeln in 30 g zerlassener Butter braten, salzen, mit Äpfeln aufs Püree geben.

Top 5: Kartoffelpüree

3. Kartoffelpüree mit gerösteter Paprika

2 geviertelte, entkernte rote Paprika unterm Ofengrill 10—12 Minuten grillen, bis die Haut schwarz ist. Im Gefrierbeutel ausdämpfen, häuten, klein schneiden. 10 g Pinienkerne rösten. 40 g entsteinte schwarze Oliven halbieren, mit den Blättern von 2 Stielen Basilikum, Pinienkernen und Paprika aufs Püree geben.

Top 5: Kartoffelpüree

4. Kartoffelpüree mit Bacon

60 g Parmesan fein reiben und unter das Püree rühren. 125 g Bacon quer in grobe Streifen schneiden und in der heißen Pfanne knusprig braten. Von 2 Stielen krauser Petersilie die Blätter abzupfen. Mit Bacon und 20 g grob gehobeltem Parmesan aufs Parmesan-Püree geben.

Top 5: Kartoffelpüree

5. Kartoffelpüree mit Wasabi

4—5 Tl Wasabi-Paste unters Püree rühren. 8 Riesengarnelen (ohne Schale) in Stücke schneiden. 3 El Olivenöl in der Pfanne mit 1 angedrückten Knoblauchzehe erhitzen. Garnelen darin 2 Minuten bei mittlerer Hitze braten, salzen und pfeffern. Die Blätter von 4 Stielen Koriandergrün mit den Garnelen aufs Püree geben.

Top 5: Kartoffelpüree
Kartoffeln
Kartoffeln sind aus dem Küchenalltag nicht wegzudenken. Ob gebacken, gebraten, gekocht oder gestampft - sie lassen sich wunderbar vielseitig zubereiten. Rezepte, Warenkunde, Kochschule zum Thema Kartoffeln finden Sie hier.