Tzatziki Rezepte: klassisch & raffiniert

Sahnejoghurt, Salatgurke, Knoblauch und Olivenöl: Mit diesen Zutaten zaubern Sie cremig-frischen Tzatziki. Wir haben tolle Rezepte für Sie!

Aus der griechischen Küche ist Tzatziki nicht wegzudenken: Dort wird der Dip aus Joghurt, Salatgurke, Knoblauch und Olivenöl zu Brot, Salat oder Fleischgerichten wie Gyros und Souvlaki serviert. Die türkische Tzatziki-Variante "Cacık" wird häufig mit Minze verfeinert, die toll zur Gurke passt und dem Dip eine frische Note verleiht.

Tipp: Für eine etwas mildere Tzatziki-Variante verwenden Sie Bärlauch statt Knoblauchzehen. Abschmecken können Sie mit etwas Salz und Pfeffer.

Zaziki
15 Min.
459 kcal 10 g Eiweiß 28 g Fett 40 g KH
Bärlauch-Tzatziki
35 Min.
495 kcal 36 g Eiweiß 33 g Fett 13 g KH
Bärlauch-Tzatziki
30 Min.
454 kcal 12 g Eiweiß 29 g Fett 34 g KH
Tsatsiki-Kloß
35 Min.
357 kcal 25 g Eiweiß 23 g Fett 9 g KH
Zaziki-Gurkensalat
15 Min.
114 kcal 3 g Eiweiß 8 g Fett 6 g KH
  Kräuterschmarren mit Zaziki
40 Min.
566 kcal 17 g Eiweiß 39 g Fett 35 g KH
Griechische Lammkotelettes
25 Min.
554 kcal 26 g Eiweiß 46 g Fett 7 g KH

Zum Stöbern

Wie macht man Joghurt Fertigstellen
Als Küchengeräte noch gelb und orangefarben waren, bereitete die Nation mit großer Begeisterung ihren Joghurt selbst zu - warum nur haben wir damit aufgehört?
Griechische Küche
Die griechische Küche ist mediterran, herzhaft und erinnert an Sommer. Viel frisches Gemüse, Lammfleisch, Käse und Knoblauch werden gern verwendet. Probieren Sie unsere griechischen Rezepte!
Mediterrane-Kueche
Kulinarisch hat der Mittelmeerraum viel zu bieten: Die Spezialitäten haben ein Aroma, das nach Sonne und Urlaub schmeckt. Gern gesehene Zutaten: Olivenöl, Knoblauch und Wein.