Masciarelli Montepulciano Marina Cvetic 2007

Über insgesamt 14 Kommunen inmitten der Abruzzen erstrecken sich die Weinberge des Weinguts Masciarelli. Eine der größten Linien des Weinguts ist die Reihe Marina Cvetic, benannt nach der heutigen Firmeninhaberin. Ihr Montepulciano von 2007 glänzt mit einer fruchtigen Sauerkirsch-Note und würzigen Aromen von Pfeffer und Tabak, eingebettet in einen voluminösen Körper, vervollständigt durch einen langen Abgang.

Der Montepulciano Marina Cvetic 2007 kostet etwa 20 Euro und kann bei Deli-Vinos bestellt werden.

Montes Kaiken Malbec Reserva 2010

Schon die tiefdunkle Farbe des Montes Kaiken Malbec Reserva lässt erahnen, was in ihm steckt: In der Nase finden sich Kakao und Kaffee, nach dem ersten Schluck bahnen sich am Gaumen Heidelbeeren und schwarze Johannisbeeren ihren Weg.

Dank des langen Finales wirken die Sinneseindrücke noch lange nach. Der Montes Kaiken Malbec Reserva von 2010 kostet etwa 7 Euro und ist über Belvini erhältlich.

Laurenz V Forbidden Grüner 2011

Die Trauben für den "Forbidden Grünen" des Weinguts Laurenz V. stammen aus dem Kamptal in Österreich. Das Weingut ist spezialisiert auf Grünen Veltliner, wobei die Variante Forbidden mit einer fein eingebetteten Restsüße

überrascht. Etwas sortentypischer sind die frischen Zitrus-und Stachelbeer-Aromen, die den Forbidden Grünen zum idealen Begleiter für kräftige Fischgerichte machen.

Der Laurenz V Forbidden Grüner kostet etwa 10 Euro und ist über Genuss7 erhältlich.

Frescobaldi Nipozzano Chianti Riserva 2008

Der Nipozzano Riserva aus dem Hause Frescobaldi ist ein Klassiker unter den toskanischen Rotweinen. Beim Chianti Rufino ergänzen sich dunkle Früchte von Kirsche bis Johannisbeere mit der kräuterigen Frische der Sangiovese-Trauben, die dezente Säure ist fein ausbalanciert.

Der Nipozzano Chianti Riserva von 2008 kostet etwa 14 Euro und kann bei Ludwig von Kapff bestellt werden.

Señorio de Barahonda 2009

Die Bodegas Señorio de Barahonda haben ihren Stammsitz im Nordosten der spanischen Stadt Murcia. Die Syrah- und Monastrell-Trauben im Barahonda Barrica profitieren vom heißen Mikroklima der Region Yecla: 2009 bildeten sie den Ausgangspunkt für einen kräftigen Wein mit Aromen reifer Steinfrüchte, die von Kakao und Pfeffernoten komplettiert werden. Ein kräftiger und doch angenehm frischer Rotwein, der perfekt zu Rindfleisch-Gerichten passt.

Der Barahonda von 2009 kostet etwa 8 Euro und kann bei Belvini bestellt werden.

Pinino Brunello di Montalcino DOCG 2007

Nördlich der toskanischen Stadt Montalcino liegt das Weingut Pinino, dessen Anwesen bereits im Jahr 1874 errichtet wurde. Ein Klassiker des Weinguts ist der Brunello di Montalcino: Neben der fein ausbalancierten Säure und der Fruchtigkeit von Heidelbeeren und Kirschen sind es vor allem die weihnachtlich-warmen Aromen von Nelken, Vanille und Nüssen, die den Wein zum idealen Begleiter für das Weihnachtsdinner machen.

Der Brunello kostet etwa 24 Euro und kann bei Genuss7 bestellt werden.

Chateau Grand Bertin de Saint Clair Medoc 2006

Auf der idyllischen Halbinsel Saint Clair Médoc im Südwesten Frankreichs liegt das Chateau Grand Bertin de Saint Clair, das auf schlanken 4,5 Hektar Weinbau betreibt. Hier wachsen die ausgewählten Cabernet Sauvignon- und Merlot-Trauben, die dem Wein Körper und fruchtig-würzige Aromen von Johannisbeeren und schwarzem Pfeffer verleihen.

Der Chateau Grand Bertin de Saint Clair Medoc vo 2006 kostet etwa 12 Euro und kann bei

La Tienda bestellt werden.