Wie macht man eigentlich... Frikadellen

Frikadellen

Frikadellen

Guter Tipp: Wenn Sie die geformten Frikadellen 15 Minuten gekühlt ruhen lassen, "entspannen" sie sich und behalten beim Braten ihre Form.

Wie macht man eigentlich... Frikadellen

Die Grundzutaten

Für köstliche Frikadellen benötigen Sie frisches Hackfleisch, altbackenes Weißbrot, Milch, Eier, Butter, Zwiebeln und Gewürze wie Salz, Pfeffer und Petersilie.

Wie macht man eigentlich... Frikadellen

Schritt 1: Zwiebeln andünsten, Petersilie dazugeben

Legen Sie als erstes das Brot in je 100 ml Wasser und Milch 15 Minuten ein. Währenddessen die Zwiebeln fein würfeln, Petersilienblätter abzupfen und hacken. Zwiebelwürfel mit Öl (2 EL) und Butter in einer Pfanne glasig dünsten, Petersilie dazugeben und abkühlen lassen.

Wie macht man eigentlich... Frikadellen

Schritt 2: Eingeweichtes Brot ausdrücken

Brot mit den Händen gut ausdrücken.

Zutaten vermengen

Schritt 3: Zutaten gründlich vermengen

Alle Zutaten gut vermischen, nach Belieben herzhaft mit Salz und Pfeffer würzen.

Frikadellen

Schritt 3: Frikadellen formen

Aus der Hackmasse mit feuchten Händen 7 gleich große Frikadellen (je ca. 130 g) formen. Danach 15 Minuten abgedeckt kalt stellen.

Frikadellen braten

Schritt 4: Frikadellen braten

Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen. Frikadellen von beiden Seiten goldbraun anbraten. Dann im Ofen bei 200 Grad auf der untersten Schiene 10 Minuten weiter garen (Gas 3, Umluft 180 Grad). Servieren Sie die Frikadellen am besten mit Brot und einem guten Senf - guten Appetit!

Tatar-Frikadellen
60 Min.
513 kcal 31 g Eiweiß 41 g Fett 2 g KH
Frikadellen mit Schafskäse
60 Min.
374 kcal 21 g Eiweiß 28 g Fett 9 g KH
Lammfrikadellen
60 Min.
145 kcal 12 g Eiweiß 7 g Fett 6 g KH
Kalbsfrikadellen mit Pilzen
60 Min.
389 kcal 18 g Eiweiß 31 g Fett 7 g KH