Wie macht man eigentlich... Brathähnchen

Wie macht man eigentlich... Brathähnchen

Brathähnchen

»e&t«-Koch Kay-Henner Menge hat Bio-Maishähnchen gekauft - zwei Stück für vier Personen.

Wie macht man eigentlich... Brathähnchen

Die Grundzutaten

Für ein knuspriges und würziges Brathähnchen brauchen Sie zusätzlich zu den Bio-Maishähnchen noch Zwiebeln, Knoblauch, Butterschmalz und Paprikapulver.

Wie macht man eigentlich... Brathähnchen

Schritt 1: Flügelspitzen abschneiden

Kay-Henner Menge: „Zuerst schneide ich die Flügelspitzen ab, damit sie beim Braten nicht verbrennen. Dann entferne ich die Bürzel der Hähnchen - beides geht am besten mit einer Geflügelschere." Anschließend die Bauchhöhlen der Hähnchen mit Salz und Pfeffer einreiben.

Wie macht man eigentlich... Brathähnchen

Schritt 2: Hähnchen mit Zwiebeln und Knoblauch füllen

Zwiebeln vierteln, die Viertel quer halbieren. Knoblauch in 8 Spalten schneiden. Beides in die Bauchhöhle geben. So bekommen die Hähnchen ein tolles Aroma. Butterschmalz bei milder Hitze zerlassen und von der Kochstelle nehmen. Erst jetzt das Paprikapulver einrühren, damit es nicht verbrennt und bitter wird.

Wie macht man eigentlich... Brathähnchen

Schritt 3: Mit Paprika-Butterschmalz bestreichen

Die Hähnchen mit der Brust nach oben in ein tiefes Backblech legen und mit einem Pinsel rundherum mit der Paprika-Butterschmalz-Mischung bestreichen.

Wie macht man eigentlich... Brathähnchen

Schritt 4: Hähnchen großzügig salzen

Die Hähnchen salzen und im vorgeheizten Ofen bei 150 Grad (Gas 1, Umluft 140 Grad) auf der 2. Schiene von unten 20 Minuten braten. Kay-Henner Menge: „Inzwischen wasche ich die Kartoffeln und schrubbe sie mit einer Gemüsebürste. Dann tupfe ich sie trocken, halbiere sie und mische sie mit Öl und Salz – so nehmen sie die Aromen besser auf.“

Wie macht man eigentlich... Brathähnchen

Schritt 5: Beim Braten immer wieder mit Fett bestreichen

Kartoffeln mit der Schnittfläche nach oben um die Hähnchen herum verteilen. Die Ofentemperatur auf 180 Grad hochschalten und weitere 45 Minuten braten. „Ich bestreiche die Hähnchen dabei ab und zu mit der restlichen Butterschmalz-Mischung oder dem Bratfett, damit sie intensiver schmecken und die Haut schön knusprig wird." Anschließend die Temperatur auf 210 Grad hochschalten. Weitere 10-15 Minuten braten, dann im ausgeschalteten Ofen 5-10 Minuten ruhen lassen. Hähnchen mit einer Geflügelschere halbieren und mit den Ofenkartoffeln anrichten.

Hähnchen-Brotaufstrich
20 Min. plus Marinierzeit 30 Minuten
278 kcal 10 g Eiweiß 24 g Fett 4 g KH
Reispapier-Sommerrollen mit Soja-Dip
45 Min.
132 kcal 6 g Eiweiß 3 g Fett 18 g KH
Wie macht man eigentlich... Brathähnchen

Das Werkzeug: Der Pinsel

Der Pinsel sollte einen möglichst langen Stiel haben damit Sie sich beim Bestreichen der Hähnchen im Ofen nicht die Hand verbrennen. Zum Beispiel von Rösle.

Wie macht man eigentlich... Brathähnchen

Das Werkzeug: Die Geflügelschere

Ideal ist ein Modell aus Edelstahl. Die Klingen bleiben lange scharf und die Schere schneidet mit Federdruck problemlos durch Fleisch und Knochen.

Einige Modelle lassen sich zum Reinigen komplett auseinandernehmen, z.B. die Geflügelschere von Rösle.