Rezeptklassiker: Zürcher Geschnetzeltes

Eines der Schweizer Nationalgerichte ist Zürcher Geschnetzeltes. Das in feine Streifen geschnittene Kalbfleisch mit Sahnesauce besteht aus wenigen Zutaten und ist überraschend schnell gemacht.

Nur mit Fleisch vom Kalb

An Zürcher Geschnetzeltes gehört grundsätzlich nur Kalbfleisch. Am besten eignet sich das feinfaserige zarte Fleisch der Nuss. Schneiden Sie es quer zur Faser in 1 cm breite Streifen. Damit das Fleisch schön knusprig wird, bestäuben SSie es vor dem Braten mit etwas Mehl.

Rezeptklassiker: Zürcher Geschnetzeltes

Zürcher Geschnetzeltes mit Kopfsalat

Mit oder ohne Nierchen?

Zürcher Geschnetzeltes wird gern mit Kalbsnieren zubereitet. Wer möchte, brät die Kalbsnieren mit dem Fleisch zusammen scharf an. Wer Nieren nich mag, ersetzt ihre Menge je nach Rezept durch Kalbfleisch.

Sauce gut einkochen lassen

Die Sauce für Zürcher Geschneltzeltes wird aus Kalbsfond, Sahne und trockenen Weißwein eingekocht. Etwas Zitronensaft rundet Zürcher Geschnetzeltes ab. Zum Schluss das angebratene Fleisch kurz in der Sauce garziehen lassen und mit gehackter Petersilie garnieren. Pilze gehören nicht in klassisches Zürcher Geschnetzeltes, inzwischen werden jedoch gern angeschwitzte Champignons in Zürcher Geschnetzeltes gegeben. Klassische Beilage sind Schweizer Rösti. Ebenfalls beliebt: körnig gekochter Reis.