Bruschetta: Rezepte und Tipps

Bruschetta besteht aus italienischem Röstbrot und frischem Tomatenbelag – ein denkbar einfaches Rezept, das beweist, wie glücklich und zufrieden einfache Speisen mit guten Zutaten machen können. Von uns erfahren Sie, wie Bruschetta perfekt gelingt.
In diesem Artikel
Bruschetta: die besten Rezepte
Bruschetta selber machen

Bruschetta: die besten Rezepte

Zweierlei Bruschetta
50 Min.
Kürbis-Bruschetta mit Birnen
25 Min.
326 kcal 7 g Eiweiß 20 g Fett 28 g KH
Pilz-Bruschetta
30 Min.
516 kcal 13 g Eiweiß 31 g Fett 44 g KH
Paprika-Bruschetta
30 Min.
409 kcal 16 g Eiweiß 24 g Fett 31 g KH
Bohnen-Bruschetta
35 Min.
389 kcal 23 g Eiweiß 21 g Fett 28 g KH

Bruschetta selber machen

Um eine Original Bruschetta zu servieren, rösten Sie italienische Weißbrotscheiben 10 Minuten im Ofen bei 200 Grad. In der Zwischenzeit schneiden Sie frische aromatische Tomaten in kleine Stücke, geben Basilikumblätter in feinen Streifen zu den Tomaten, mischen das Ganze mit Olivenöl und würzen alles am Ende mit Salz und Pfeffer. Nun können Sie das geröstete Brot aus dem Ofen nehmen, es mit Knoblauch einreiben und mit der Tomaten-Basilikum-Olivenöl-Mischung belegen. Die Bruschetta am besten sofort und noch warm essen!

Tipp: Neben der klassischen Variante mit Tomate, lassen sich auch andere Gemüsesorten mit dem Weißbrot kombininieren. Ob Zucchini, Pilze, Paprika oder Kürbis - alle Sorten lassen sich nach kurzem Anbraten auf dem gerösteten Brot genießen. Wer mag, kombiniert zusätzlich mit Käse wie Mozzarella oder Parmesan.

Simples Rezept für Tomatenbelag

Sie haben keine frischen Tomaten zur Hand? Das ist noch lange kein Grund, auf selbst gemachte Bruschette zu verzichten. Ein leckeres Notfall-Rezept für Tomatenbelag mit Tomaten aus der Dose finden Sie hier.

Tomatensauce
Wir schwören auf diese kalt gerührte Sauce. Sie ist ratzfatz fertig, die perfekte Pizza-Basis und übrigens auch als Pasta-Sauce, für Bruschetta oder Crostini super einsetzbar.
10 Min.

Bruschetta: das richtige Brot

Gutes schmackhaftes Brot ist für Bruschetta entscheidend – Sie können Weißbrot, die italienische Brotsorte Ciabatta, Baguette oder ein Bauernbrot nehmen. Die Brotscheiben werden geröstet und mit dem Belag versehen. Ciabatta können Sie übrigens einfach selbst herstellen:

Wie macht man eigentlich... Ciabatta
Ciabatta ist ein italienischer Klassiker und schmeckt als Beilage oder belegt einfach köstlich. Kay-Henner Menge präsentiert Ihnen, wie das perfekte Ciabatta gelingt.

Was passt zu Bruschetta?

Bruschetta zählt zu den klassischen Antipasti und wird als Vorspeise verzehrt. Wer möchte, kann Bruschetta aber auch zum Hauptgang umfunktionieren. Frischer Blattsalat passt gut dazu, ebenso wie Grillkäse, Feta oder ein Stück kurzgebratenes Stück Fleisch. Wer Wein zu Bruschetta trinken möchte, kann sowohl einen leichten Weißwein als auch Rotwein wählen.

Zum Weiterstöbern

Italienische-Küche
Antipasti, Rezepte mit Fisch und Fleisch, Pasta, Pizza, duftende Ciabatta und mehr – die italienische Küche bietet unzählige Genussmomente. Holen Sie sich diese Gaumenfreuden mit unseren Rezepten nach Hause.
antipasti
Antipasto – oder Antipasti in der Mehrzahl – bedeutet Vorspeise. Klassische Antipasti sind beispielsweise mariniertes Gemüse wie Zucchini, Paprika oder Pilze sowie Parmaschinken mit Melone oder Bruschetta. Hier finden Sie köstliche Antipasti-Rezepte!
Pizza
Selbst gemachte Pizza ist schneller gebacken als man denkt! Wir zeigen das Grundrezept für Pizzateig mit und ohne Hefe und verraten leckere Pizza-Rezepte für abwechslungsreiche Beläge!
nach oben