Apfel-Butter-Kuchen


Zutaten

Für
1
Portion

Für eine 24er Springform

Für den Boden:

g g Butter (weich)

g g Zucker

Tl Tl Zimt

g g Mehl

Tl Tl Backpulver

El El Milch

Für den Belag:

Äpfel (klein, 500 g)

g g Butter (weich)

g g Zucker

Eier

Prise Prisen Salz

g g Mehl

Tl Tl Backpulver

Außerdem:

Butter (für die Form)

g g Butter (flüssig, zum Bestreichen)

g g Mandelkerne (in Stiften, (zum Bestreuen))

El El Zucker

Tl Tl Zimt

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für den Boden die Butter mit Zucker, Zimt, Mehl und Backpulver zu einem glatten Teig verkneten. Ausrollen und eine gebutterte Springform damit auslegen. Kühl stellen.
  2. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Für den Belag die Butter mit dem Zucker verrühren. Die Eier trennen. Die Eigelbe zur Butter geben und mit dem Handrührer in ca. 5 Minuten zu einer luftigen Creme aufschlagen. Die Äpfel schälen, halbieren und entkernen. Die halbrunde Seite der Apfelhälften längs im Abstand von ca. 3 mm mit dem Messer einschneiden.
  3. Das Eiweiß mit 1 Prise Salz zu steifem Schnee schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen, auf die Buttercreme sieben und mit dem Eischnee unterheben.
  4. Die Masse gleichmäßig auf dem Mürbeteigboden verstreichen. Die Apfelhälften leicht hineindrücken und mit flüssiger Butter bestreichen. Zuerst Mandelstifte, dann Zimt-Zucker auf den Kuchen streuen. Den Apfelkuchen in ca. 45 Minuten im heißen Ofen goldbraun backen.
Tipp Das Gewinnerrezept von Monika Schraut aus der 6/2015