Osterhäschen

1
Aus Einfach Hausgemacht 2/2017
Osterhäschen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Stücke
  • 400 g Mehl, 

    Typ 405

  • 0.5 Tl Salz
  • 40 g Zucker
  • 0.5 Würfel Hefe
  • 1 Päckchen Vanillezucker, 

    Bourbon

  • 175 ml Milch
  • 75 g Butter, 

    zimmerwarm

  • 1 Ei, 

    Größe S

  • 1 El Milch
  • Mehl, 

    zum Arbeiten

  • 1 Eigelb
  • Hagelzucker
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Das Mehl, das Salz und den Zucker in einer Schüssel vermischen und in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Hefe hineinbröckeln und den Vanillezucker darüberstreuen. Die Milch erwärmen, zugießen und mit der Hefe verrühren. Die Butter in Flöckchen auf dem Mehl verteilen und das Ei dazugeben. Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

  • Mit einem feuchten Tuch abgedeckt 1 Stunde gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat. Den Teig erneut auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche kurz durchkneten und in 6 gleich große Stücke teilen.

  • Von diesen jeweils ein walnussgroßes Stück abtrennen und zu einer kleinen Kugel formen. Die größeren Stücke zu 35 cm langen Stangen rollen, die in der Mitte etwas dicker sind als am Rand. Die beiden Enden nach oben legen, zweimal verschlingen und die Spitzen auseinanderziehen. Die so entstandenen Ohren mittig etwas flach und oben spitz zusammendrücken. Auf die Mitte jeder Stange eine der kleinen Teigkugeln setzen.

     

    Osterhäschen Illustration
  • Die Häschen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt etwa 20 Minuten gehen lassen. 

  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

  • Das Eigelb mit der Milch verquirlen und die Häschen damit bestreichen. Jeweils etwas Hagelzucker auf die Teigkugel streuen. Die Häschen im vorgeheizten Backofen 20–25 Minuten backen.

  • Text: Franziska Winter I Entwurf/Umsetzung: Bettina Ullmann | Franziska Winter | Rezepte: Annette Robers-Thesing