Fladenbrot aus Kartoffelpüree


Zutaten

Für
6
Stück

g g Kartoffelpüree

g g Weizenmehl

Päckchen Päckchen Trockenhefe

Prise Prisen Zucker

ml ml Buttermilch (lauwarm)

g g Dinkelvollkornmehl

El El Öl

Salz

Mehl (zum Bearbeiten)

Öl (zum Braten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Weizenmehl in eine Schüssel geben und mit der Trockenhefe, der Prise Zucker und der Buttermilch zu einer glatten Masse verrühren. Das Dinkelvollkornmehl über die Masse sieben, verkneten und den Teig in der Schüssel abgedeckt 35 Minuten gehen lassen.
  2. Nun das Kartoffelpüree, Öl und Salz dazugeben und kräftig durchkneten. Der Teig sollte sich beim Kneten leicht vom Boden lösen. Etwas Mehl über den Teig streuen und nochmals abgedeckt 35 Minuten gehen lassen.
  3. Den Teig in 6–8 Portionen teilen. Jede Portion Teig auf einem mehlbestäubten Schneidebrett mit den Händen zu einem Kreis von ca. 12 Zentimetern Durchmesser formen. Dabei sollte der Teig noch ungefähr 5 Millimeter dick sein und keine Löcher haben.
  4. Öl in einem Topf heiß werden lassen. Ein Holzstäbchen hineinhalten, sobald daran Bläschen hochsteigen, ist es heiß genug. Die Fladen nach und nach ins Öl geben und kurz knusprig ausbacken lassen. Herausnehmen und auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
Tipp Schon gewusst: Servieren Sie die Fladenbrote mit einem Dip aus Crème fraîche, gehackter Petersilie und gemischten Blattsalaten.
Rezept: Maik Gebhardt