Rhabarber-Marzipan-Torte

2
Aus Einfach Hausgemacht 3/2015
Rhabarber-Marzipan-Torte
Im Kochbuch speichern

Zutaten

  • Zutaten für eine 28er Springform
  • Boden
  • 225 g Zucker
  • 3 Eier
  • 200 g Mehl
  • 2 Tl Backpulver
  • 200 g Mandeln, 

    gehobelt

  • 1 El Vanillepudding-Pulver
  • 3 El Milch
  • Füllung
  • 1 kg Rhabarber
  • 200 g Zucker
  • 150 g Marzipan
  • 250 ml Sahne
  • 1 Päckchen Vanillepudding-Pulver
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen.

  • 80 g (125 g) Butter in einer Schüssel verquirlen. 80 g (125 g) Zucker einrieseln lassen und beides weißschaumig schlagen.

  • Nach und nach die Eier unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen, unterheben und den Teig in die Springform
    streichen.

  • Die restliche Butter und den Zucker schmelzen, dann die Mandelblättchen
    zugeben.

  • Das Vanillepuddingpulver mit der Milch verrühren, unter Rühren dazugießen und einmal aufkochen lassen

  • Die Mandelmischung auf dem Teig verteilen. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten 25–30 Minuten backen.

  • Aus der Form lösen und über Nacht abkühlen lassen.

  • Für die Füllung den Rhabarber waschen, putzen und sehr fein würfeln. Mit Zucker vermengen und über Nacht Saft ziehen lassen.

  • Das Marzipan grob raspeln, zur Sahne geben und unter ständigem Rühren langsam aufkochen lassen, dann kalt stellen.

  • Am nächsten Tag den Rhabarber auf ein Sieb geben. 250 ml Rhabarbersaft abmessen und aufkochen.

  • Das Vanillepuddingpulver mit 6 EL Wasser glatt rühren und den Saft damit andicken. Die Rhabarberstückchen sofort unterheben.

  • Den Boden waagerecht durchschneiden. Um die unterste Hälfte einen Tortenring setzen. Das Rhabarberkompott einfüllen, glatt streichen und abkühlen lassen.

  • In der Zwischenzeit die kalte Marzipansahne aufschlagen und auf das Kompott streichen.

    Mit dem oberen Mandel-Krokant-Boden belegen. Mehrere Stunden kalt stellen.

  • Rezept: Annette Robers-Thesing

nach oben