Zucchini-Reibekuchen mit Feta-Kräuter-Dip

0
Aus Einfach Hausgemacht 5/2015
Zucchini-Reibekuchen mit Feta-Kräuter-Dip
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • Reibekuchen
  • 700 g Zucchini
  • Salz
  • 100 g Feta
  • 30 g Frischkäse
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 6 Blätter Salbei
  • 4 Knoblauchzehen
  • 6 Eier
  • 220 g Dinkelvollkornmehl
  • Feta-Kräuter-Dip
  • 200 g Feta
  • 170 g Frischkäse
  • 1 Hand voll Gartenkräuter, 

    gemischt, gehackt

  • Salz
  • Pfeffer, 

    frisch gemahlen

  • Chiliflocken, 

    oder Chilipulver

  • Gebratene Tomaten
  • 1 kg Cherrytomaten, 

    gelb und rot

  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 3 Zweige Zitronenthymian
  • Salz
  • Pfeffer, 

    frisch gemahlen

  • Außerdem: Öl zum Anbraten
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für die Reibekuchen die Zucchini grob hacken (bei größeren Zucchini die Kerne entfernen), mit 1–1 ½ TL Salz mischen und 20 Minuten ziehen lassen. In ein Sieb abgießen und die Zucchini gut ausdrücken. Den Feta mit den Händen zerbröseln oder mit der Gabel zerdrücken und mit dem Frischkäse vermischen. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und die weißen und hellgrünen Abschnitte zusammen mit den Salbeiblättern fein hacken. Die Knoblauchzehen durch die Presse zur Zucchinimasse drücken. Eier und Dinkelmehl unterrühren und die Mischung ca. 20 Minuten quellen lassen.

  • Inzwischen den Feta-Kräuter-Dip vorbereiten. Dafür den Feta mit der Gabel zerdrücken und mit dem Frischkäse vermengen. Eventuell noch etwas Wasser zugeben. Gartenkräuter unterheben und den Dip mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

  • Für die gebratenen Tomaten die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Den Stielansatz der Tomaten entfernen, ein Drittel der Tomaten in Scheiben oder Würfel schneiden. Die übrigen an der runden Seite kreuzweise einschneiden und mit etwas Öl bepinseln. Zitronenthymian abbrausen, trockentupfen und Blättchen abzupfen.

  • Eine Pfanne erhitzen und die ganzen Tomaten darin kurz anbraten. Ggf. noch etwas Öl zufügen. Die Tomatenscheiben oder -würfel und die Frühlingszwiebeln zugeben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenthymian würzen und kurz schmoren lassen.

  • Öl in einer Pfanne erhitzen und aus der Zucchinimasse kleine Reibekuchen ausbacken. Herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen und bis zum Servieren warm halten.

  • Die Tomaten neben den Reibekuchen anrichten und mit Frühlingszwiebeln garnieren. Den Dip separat dazu servieren.

  • Rezept: Birgit Weiß

nach oben