Vollkornnudelteig

0
Aus Einfach Hausgemacht 2/2015
Vollkornnudelteig
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 250 g Weizenmehl, 

    Typ 405

  • 0.5 Tl Salz
  • 2 Eier
  • 1 El Pflanzenöl, 

    neutral

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Die beiden Mehlsorten und das Salz auf eine Arbeitsfläche häufen und in der Mitte eine Mulde hineindrücken.

  • Aufgeschlagene Eier, Öl und knapp 200 ml Wasser hineingeben.

  • Die Zutaten in der Mulde mit einer Gabel verrühren. Das Mehl vom Innenrand nach und nach unterrühren, bis ein zähflüssiger Teig entstanden ist.

  • Nach und nach das gesamte Mehl unterkneten. Den Teig kräftig kneten, bis er glatt, fest und formstabil ist. In Folie gewickelt mindestens 1 Stunde kühl stellen.

  • Tipps und Tricks:

    • Ei verleiht dem Teig Geschmeidigkeit sowie eine goldene Farbe und sorgt dafür, dass er beim Kochen an Volumen gewinnt. Es ist aber für die Qualität nicht entscheidend.
    • Nudelteig möglichst frisch verwenden. Enthält er Ei, kann man ihn in Folie gewickelt im Kühlschrank max. 1 Tag aufbewahren. Ohne Ei lässt er sich kühl 2 Tage lagern, wird aber leicht grau.
    • Will man fertige Nudeln lagern, diese 1–3 Tage trocknen (bis sie rascheln) und luftdicht verpacken. Sie haben danach eine etwas längere Garzeit.
    • Zum Trocknen Nudeln locker in Nestern auf ein Geschirrtuch legen oder auf einen Nudelständer (Ersatz: eine Wäscheleine) hängen.
    • Groben Hartweizengrieß in der Mandelmühle oder der Küchenmaschine fein mahlen.

    Rezepte: Monika Römer