Spinatlasagne

0
Aus Einfach Hausgemacht 2/2015
Spinatlasagne
Im Kochbuch speichern

Zutaten

  • Zutaten für 1 Form von ca. 20 x 30 cm
  • Nudelteig, 

    siehe Grundrezept für Nudelteig mit Hartweizengrieß

  • Salz
  • Füllung
  • 700 g Spinat
  • 2 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 El Olivenöl
  • 250 g Ricotta
  • 100 g Pecorino, 

    frisch gerieben

  • Salz
  • Pfeffer
  • Musaktnuss, 

    frisch gerieben

  • Béchamel
  • 40 g Butter
  • 40 g Mehl
  • 500 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer
  • Musaktnuss, 

    frisch gerieben

  • Außerdem
  • Hartweizengrieß, 

    zum Bearbeiten

  • 2 Fleischtomaten
  • Butter, 

    weich, für die Form und zum Bestreichen

  • 50 g Pecorino, 

    frisch gerieben

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Ein Grundrezept für Nudelteig mit Hartweizengrieß zubereiten und wie beschrieben ruhen lassen.

  • Inzwischen für die Füllung den Spinat waschen und putzen. Die Schalotten und den Knoblauch schälen, fein würfeln und in dem Öl anschwitzen. Den Spinat tropfnass zugeben und mitgaren, bis er zusammengefallen ist. Vom Herd nehmen, leicht abkühlen lassen, gut ausdrücken und dann grob hacken. In einer Schüssel mit Ricotta und Pecorino mischen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

  • Für die Béchamel die Butter in einem Topf zerlassen, das Mehl einstreuen und unter Rühren hellgelb anschwitzen. Mit Milch ablöschen und unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen. 5 Minuten köcheln lassen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen. Den Nudelteig nach der Ruhezeit in 2 Portionen auf einer mit Hartweizengrieß bestreuten Arbeitsfläche 2 mm dünn ausrollen, währenddessen wiederholt mit dem Grieß bestreuen.

  • Mit einem scharfen Messer passend zur Formgröße in handliche Teigplatten schneiden (hier: ca. 11 x 16 cm). Die Teigplatten nacheinander glatt in das kochende Wasser einlegen und 2 Minuten vorkochen. Herausnehmen und auf einer Arbeitsplatte auslegen.

  • Die Fleischtomaten würfeln. Eine Lasagneform mit Butter einfetten. Abwechselnd in 3 Schichten leicht überlappende Lasagneblätter, Spinatfüllung und Béchamel in der Form verteilen. Mit einer Schicht Lasagneblätter abschließen. Die Oberfläche mit Butter bestreichen und mit den Tomatenwürfeln und dem Parmesan bestreuen.

  • Die Lasagne in den vorgeheizten Backofen (mittlere Schiene) schieben und in 20 - 25 Minuten goldbraun backen.

  • Schon gewusst: Die Lasagne vor dem Servieren 10 Minuten ruhen lassen, danach lässt sie sich besser schneiden. Sollten Lasagneblätter übrig bleiben, kann man sie in Streifen schneiden, mit etwas Olivenöl in einer Pfanne anbraten, 1 verquirltes Ei untermischen, kurz stocken lassen. Die Nudelpfanne mit Salz und Pfeffer würzen und mit Parmesan bestreut servieren.

    Rezept: Monika Römer