Gefüllter Schweinebraten mit Trockenobst

0
Aus Einfach Hausgemacht 5/2017
Gefüllter Schweinebraten mit Dörrobst
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 kg Schweinebraten, 

    aus dem Nacken

  • 150 g Trockenobst, 

    wie Aprikosen, Pflaumen, Äpfel, Datteln

  • 30 g Ingwer
  • 3 Zweige Thymian
  • 1 Zwiebel, 

    groß

  • 1 Möhre
  • 0.125 Sellerieknolle
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 El Butterschmalz
  • 150 ml Fleischbrühe
  • 3 El Sojasauce
  • 2 Tl Speisestärke
  • Zahnstocher
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Das Trockenobst waschen und mit 200 ml Wasser bedecken. 1 Stunde quellen lassen. In der Zwischenzeit den Ingwer schälen und fein reiben. Den Thymian waschen, trockentupfen und die Blättchen abzupfen. Die Zwiebel, die Möhre und das Stück Sellerie schälen und in Würfel schneiden.

  • Den Schweinenacken trockentupfen. Mit einem spitzen, scharfen Messer eine tiefe Tasche hineinschneiden, sodass die Längsseiten und die hintere Seite geschlossen bleiben. Eine Handvoll Trockenobst abtropfen lassen und mit der Hälfte des Ingwers und dem Thymian mischen. In die Fleischöffnung geben und mithilfe eines Kochlöffels bis nach hinten schieben. Die Öffnung mit Zahnstochern verschließen.

  • Den Braten rundherum mit Salz und Pfeffer würzen. Den Schnellkochtopf erhitzen, Butterschmalz zugeben und den Schweinenacken darin von allen Seiten kräftig anbraten, dann herausnehmen. Die Zwiebel, die Möhre und den Sellerie in dem verbliebenen Fett kurz anbraten. Das Fleisch wieder hineingeben und das restliche Trockenobst, den Ingwer, die Einweichflüssigkeit, die Fleischbrühe und die Sojasauce zufügen.

  • Den Schnellkochtopf nach Anleitung verschließen, Garstufe 2 einstellen und bei großer Hitze Druck aufbauen lassen. Sobald der 2. Ring sichtbar ist, ist der Druck komplett aufgebaut und die eigentliche Garzeit von 35 Minuten (ohne Druck 90 Minuten) beginnt. Die Temperatur nun so regulieren, dass genau der 2. Ring sichtbar bleibt.

  • Nach dem Ende der Garzeit den Topf abdampfen lassen, dann erst öffnen. Den Braten herausnehmen und 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft im Inneren verteilen kann.

  • In der Zwischenzeit den Sud aufkochen. Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und die Flüssigkeit damit binden. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Sojasauce abschmecken.

  • Rezept: Annette Robers-Thesing

nach oben