Schwedische Haselnusskekse


Zutaten

Für
80
Stück

g g Mehl

Msp. Msp. Backpulver

g g Butter

g g Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Fläschchen Fläschchen Bittermandelöl

Prise Prisen Salz

Außerdem:

Mehl

g g Haselnüsse (grob gemahlen)

g g Zartbitterkuvertüre

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen. Mit Butter, Zucker, Vanillezucker, Bittermandelöl und Salz zu einem Mürbeteig verkneten.
  2. 30 Minuten in Frischhaltefolie gewickelt kalt stellen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. 3 Bleche mit Backpapier auslegen.
  3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu fingerdicken Rollen formen. In den gemahlenen Haselnüssen wälzen.
  4. Von den Teigstangen 5 cm lange Stücke abschneiden und mit Abstand auf das Backpapier legen. Vorsicht, die Plätzchen fließen noch in die Breite.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) etwa 12 bis 15 Minuten goldbraun backen.
  6. Die Plätzchen auf dem Papier abkühlen lassen. Die Kuvertüre hacken, in einen Gefrierbeutel geben und diesen fest verschließen. In heißes Wasser legen und die Kuvertüre schmelzen. Vom Gefrierbeutel mit einer Schere eine winzige Ecke abschneiden. Die Kuvertüre in feinen Linien auf die Haselnusskekse spritzen.
Tipp Rezept: Annette Robers-Thesing