Quiche Lorraine mit Spinat und Ziegenkäse


Zutaten

Für
1
Portion

Für eine 24er Tarteform

Boden

g g Mehl

g g Butter

ml ml Wasser

Tl Tl Salz

Belag

g g Blattspinat (tiefgekühlt)

g g Ziegenkäse (mild)

g g Butter

g g Mehl

ml ml Milch

Tl Tl Salz

Tl Tl Pfeffer (schwarz)

Tl Tl Muskatnuss (frisch gerieben)

Eier

El El Crème fraîche

Außerdem

Butter (für die Form)

Mehl (zum Ausrollen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Spinat in einem Sieb auftauen und gut ausdrücken. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Für den Boden die Zutaten zu einem Teig verkneten. Auf etwas Mehl ausrollen und eine gefettete Tarteform damit auslegen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 15 Minuten backen.
  3. Für den Belag den Ziegenkäse würfeln. Die Butter in einem Topf schmelzen. Das Mehl unter Rühren zugeben und anschwitzen. Mit Milch ablöschen und aufkochen. Spinat zur Soße geben und 3 Minuten bei schwacher Hitze kochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Eier und Crème fraîche verquirlen. Mit dem Ziegenkäse zur Soße geben, gut verrühren und abschmecken. Die Masse auf dem gebackenen Boden verteilen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 30 bis 40 Minuten backen.
Tipp Rezept: Anke Dresbach