Marinierte Putenbrust mit Aprikosensenf-Dip


Zutaten

Für
4
Portionen

kg kg Putenbrust

Stück Stück Ingwer (daumengroß)

El El Aprikosenmarmelade

El El Senf (mittelscharf)

El El Sojasauce

Salz

Pfeffer

El El Öl

ml ml Crème fraîche

Tl Tl Senf (körnig)

Tl Tl Senf (gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Putenbrust waschen und trockentupfen, Haut und Sehnen entfernen.
  2. Den Ingwer schälen und fein reiben. Mit Aprikosenmarmelade, mittelscharfem Senf, 1 EL Sojasauce, Salz und Pfeffer verrühren und zusammen mit der Putenbrust in einen Gefrierbeutel geben. Fest verschließen, Marinade rundherum in das Fleisch massieren und mindestens 4–5 Stunden ziehen lassen.
  3. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Marinade vom Fleisch abstreifen und beiseite stellen. Eine feuerfeste Form einfetten und das Fleisch hineinlegen.
  4. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 30 Minuten garen. Die Temperatur auf 120 Grad senken und weitere 35–45 Minuten garen. Zwischendurch das Fleisch immer wieder mit Marinade bestreichen.
  5. Die Putenbrust aus der Form nehmen und 5 Minuten ruhen lassen. Den Bratensatz mit Crème fraîche, körnigem und gemahlenem Senf sowie der restlichen Sojasauce verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch in Scheiben schneiden und mit der Sauce servieren.
Tipp Rezept: Annette Robers-Thesing
Tipp 1:
Das Gericht kann heiß und kalt gegessen werden. Für die kalte Variante das Gericht am Vortag
zubereiten und kalt stellen. Vor dem Servieren in 2 mm dünne Scheiben schneiden und mit dem
Dip anrichten.
Tipp 2:
Die Bratenreste zu einem Geflügelsalat verarbeiten oder als Füllung für einen Burger verwenden.