Kohlrouladen mit Wildhackfleisch

0
Aus Einfach Hausgemacht 2/2017
Kohlrouladen mit Wildhackfleisch
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 6 Weißkohlblätter, 

    oder 12 kleine

  • 400 g Wildhack:, 

    z. B. Damwild oder Reh, beim Metzger bzw. Jäger vorbestellen

  • Salz, 

    frisch gemahlener Pfeffer

  • 2 Zwiebeln
  • 80 g durchwachsener Speck
  • 0.5 Bund Petersilie
  • 2 Zweige Thyiman
  • 1 Tl Paprika
  • 1 Ei
  • 6 El Pflanzenöl
  • 1 El Rohrohrzucker
  • 2 Lobeerblätter
  • 10 Wachholderbeeren
  • 350 ml Fleischbrühe
  • 1 El Speisestärke
  • 50 g Butter
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Die Kohlblätter waschen und die dicken Blattrippen vorsichtig herausschneiden. In Salzwasser 2–3 Minuten blanchieren, herausheben und in einem Sieb mit eiskaltem Wasser abschrecken. Nebeneinander auf einem Küchentuch abtropfen lassen und anschließend trockentupfen.

  • Die Zwiebeln schälen, eine fein hacken, die andere in feine Spalten schneiden und für die Soße beiseitelegen. Den Speck fein würfeln. Die Petersilie und den Thymian abbrausen und trockentupfen. Die Petersilienblättchen abzupfen und fein hacken. Den Thymian beiseitelegen.

  • Den Speck in einer Pfanne auslassen, die Zwiebelwürfel darin anschwitzen und vom Herd nehmen. In einer Schüssel das Hackfleisch mit Zwiebelwürfeln, Speck, Paprika, Petersilie und Ei zu einer glatten Masse vermischen und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Die Kohlblätter nebeneinander auf eine Arbeitsfläche legen. Jeweils etwas Füllung auf der unteren Blattmitte verteilen, die Ränder seitlich einschlagen und das Blatt aufrollen. Mit Küchengarn fixieren.

  • Das Öl in einem großen Bräter erhitzen. Die Rouladen darin rundherum anbraten, herausnehmen. Die Zwiebelspalten hineingeben und goldgelb anbraten. Mit dem Rohrohrzucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Lorbeerblätter, Wacholder und Thymian zugeben. Fleischbrühe angießen, aufkochen und mit der in etwas kaltem Wasser angerührten Speisestärke leicht binden. Die Butter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  • Die Kohlrouladen zurück in den Bräter setzen und bei geschlossenem Deckel und mittlerer Hitze 20–25 Minuten schmoren. Zusammen mit der Zwiebelsoße servieren. Dazu passt Kartoffelpüree oder -stampf.

  • Rezept: Monika Römer

nach oben