Putenspieße mit Tomaten-Chutney

0
Aus Einfach Hausgemacht 4/2015
Putenspieße mit Tomaten-Chutney
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 12 Stück
  • Für das Tomaten-Chutney:
  • 250 g Kirschtomaten
  • 100 g Zwiebeln, 

    rot

  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Chilischote
  • 40 ml Apfelessig
  • 40 g Zucker
  • Salz
  • Pfeffer, 

    frisch gemahlen

  • 2 Scheiben Toastbrot
  • Für die Spieße:
  • 4 Putensteaks
  • Salz
  • Pfeffer, 

    frisch gemahlen

  • Öl, 

    zum Bepinseln und Braten

  • Rucola, 

    zum Anrichten

  • Außerdem: Butterbrotpapier, 12 Holzspieße
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Für das Tomaten-Chutney die Kirschtomaten waschen und halbieren. Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Chilischote entkernen und in feine Streifen schneiden.

  • 2 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin ohne Farbe anschwitzen. Die Tomaten, die Chilischote, den Essig und Zucker dazugeben und kochen lassen, bis die Flüssigkeit reduziert und die Konsistenz sämig ist.

  • Das Chutney mit Salz und Pfeffer abschmecken und abkühlen lassen. Das Toastbrot in feine Würfel schneiden und unter das Chutney mischen.

  • Die Putensteaks mit einem Fleischhammer zwischen 2 Stücken Klarsichtfolie leicht plattieren. Salzen, pfeffern, etwa einen halben Zentimeter dick mit dem Tomaten-Chutney bestreichen und fest aufrollen.

  • 4 Blätter Butterbrotpapier mit etwas Öl bepinseln und die Putenröllchen einzeln darin zu Bonbons einrollen. Diese in einer heißen Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten. Das Papier darf ruhig etwas schwarz werden, damit das Fleisch goldbraun wird. Die Pfanne mit dem Deckel verschließen und die Röllchen bei geringer Hitze etwa 10 Minuten gar ziehen lassen.

  • Die Putenröllchen abkühlen lassen, auspacken und in fingerdicke Scheiben schneiden. Jeweils 3 Scheiben auf einen Holzspieß stecken. Die Putenspieße auf Rucola anrichten.

  • Rezept: Nina Terliesner, Bettina Ullmann

    Tipp:
    Die Röllchen können warm oder kalt gegessen werden und schmecken auch am nächsten Tag noch sehr gut.