Käsespätzle mit Endiviensalat

Käsespätzle mit Endiviensalat
Foto: Ulli Hartmann & Winfried Heinze

Zutaten

Für
6
Portionen

Spätzle

g g Spätzlemehl (oder Mehl Typ 405)

Salz

Muskantnuss (frisch gerieben)

Eier

g g Butter

Zwiebeln (mittelgroß)

g g Bergkäse

Salat

Endiviensalat

Zwiebel

El El Weißweinessig

Tl Tl Honig

Tl Tl Senf

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

El El Olivenöl

Außerdem

Butter (zum Einfetten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Spätzle das Mehl in eine Schüssel geben und mit jeweils einer Prise Salz und Muskat mischen. In die Mitte eine Mulde formen und die Eier hineingeben. Mit dem Handrührgerät mit Knethaken von der Mitte her zu einem zähen Teig kneten. So viel Wasser unterrühren, bis der Teig zäh und langsam vom Haken tropft, 30 Minuten quellen lassen.
  2. Einen Topf mit reichlich Salzwasser zum Kochen bringen.
  3. Eine Auflaufform mit Butter einfetten und den Backofen auf 140 Grad vorheizen.
  4. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Den Käse reiben.
  5. Für die Spätzle den Teig in kleinen Portionen durch eine Spätzlepresse oder einen Spätzlehobel in das kochende Wasser drücken. Einmal aufkochen lassen und mit dem Schaumlöffel aus dem Wasser schöpfen. In die Auflaufform geben, mit einer Schicht Käse bedecken und wieder in den Ofen schieben. Den Vorgang wiederholen, bis der Teig aufgebraucht ist. Mit einer Schicht Käse abschließen.
  6. Währenddessen in einer Pfanne die Butter erhitzen und die Zwiebelringe darin goldgelb anbraten. Über die oberste Schicht Käse geben.
  7. Das Dressing mit dem Endiviensalat und den Zwiebelwürfeln mischen und zu den Käsespätzle servieren.
Tipp Rezepte: Hannes Rassmann