Rehragout mit Pilzen

0
Aus Einfach Hausgemacht 6/2015
Rehragout mit Pilzen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 800 g Rehschulter, 

    ohne Knochen

  • 25 g Steinpilze, 

    getrocknet

  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Möhre
  • 1 Petersilienwurzel
  • 2 El Butterschmalz
  • 5 Wacholderbeeren
  • 5 Nelken
  • Salz
  • Pfeffer, 

    frisch gemahlen

  • 250 ml Rotwein, 

    trocken (z. B. Spätburgunder)

  • 500 g Champignons
  • 250 g Schalotten, 

    klein

  • 4 Stiele Petersilie
  • 2 El Speisestärke
  • 4 El Weinbrand
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Das Rehfleisch trockentupfen, häuten und in mundgerechte Würfel schneiden. Die Steinpilze in ¼ l Wasser einweichen. Die Zwiebel, Knoblauchzehe, Möhre und die Petersilienwurzel schälen und in kleine Würfel schneiden.

  • In einem Bräter 1 EL Butterschmalz erhitzen. Darin die Fleischwürfel von allen Seiten kräftig anbraten. 100 ml Wasser zugießen und einkochen lassen.

  • Dann das Gemüse dazugeben und mit anbraten. Erneut 100 ml Wasser angießen und reduzieren lassen, sodass sich besonders viele Röststoffe am Topfboden bilden.

  • Mit den angedrückten Wacholderbeeren, Nelken sowie Salz und Pfeffer würzen. Den Rotwein dazugießen und etwas einköcheln lassen.

  • Dann die Steinpilze samt dem Einweichwasser sowie weitere 300 ml Wasser hinzufügen. Das Ragout aufkochen und im geschlossenen Topf bei geringer Hitze etwa 45–60 Minuten garen, dabei soll der Sud immer leicht köcheln.

  • In der Zwischenzeit die Champignons putzen. Die Schalotten schälen. Champignons und Schalotten je nach Größe halbieren oder vierteln. Die Petersilie waschen, trockentupfen und die Blätter grob hacken.

  • 1 EL Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Champignons und die Schalotten darin ca. 15 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und warm halten.
     

  • Die Speisestärke mit etwas Wasser glatt rühren und das Ragout damit binden.

  • Nach Wunsch mit Weinbrand sowie Salz und Pfeffer abschmecken. Champignons und Schalotten direkt vor dem Servieren unter das Ragout heben. Mit Petersilie garnieren.

  • Rezepte: Annette Robers-Thesing

    Tipp:
    Zum Rehragout schmecken hervorragend Spätzle.

nach oben