Kartoffelnocken mit Käsesauce und gebratenen Salbeiblättchen

0
Aus Einfach Hausgemacht 2/2014
Kartoffelnocken mit Käsesoße und gebratenen Salbeiblättchen
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 20 Blätter Salbei, 

    frisch

  • 100 g Frühstücksspeck
  • 2 Tl Butter
  • Für die Kartoffelnocken:
  • 1 kg Kartoffeln, 

    mehligkochend

  • 250 g Mehl, 

    plus etwas mehr zum Verarbeiten

  • 2 El Hartweizengrieß
  • Salz
  • 2 Eier
  • Muskatnuss
  • Für die Käsesauce:
  • 2 Blätter Salbei
  • 200 g Blauschimmelkäse
  • 200 ml Milch
  • 2 El Crème fraîche
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Die Salbeiblätter waschen und auf Küchenkrepp trocknen. Für die Nocken die Kartoffeln unter fließendem Wasser sauber bürsten und in der Schale in etwa 20 Minuten weich kochen. Abgießen und gut ausdampfen lassen.

  • Anschließend pellen und durch die Presse drücken. Mit dem Mehl, Grieß, 2 TL Salz, Eiern und frisch geriebener Muskatnuss verkneten.

  • Mit einem nassen Esslöffel kleine Nocken von der Masse abstechen. Mithilfe eines zweiten nassen Esslöffels zu länglich, glatten Nocken formen und auf ein bemehltes Brett legen.

  • Wenn alle Nocken geformt sind, portionsweise in reichlich kochendes Salzwasser geben. Sobald sie nach 2 bis 3 Minuten an die Oberfläche steigen, sind sie gar. Nocken mit dem Schaumlöffel herausnehmen und in eine vorgewärmte Form geben.

  • Für die Sauce zwei Salbeiblättchen sehr fein hacken. Den Käse klein schneiden. Die Milch mit dem gehackten Salbei und Crème fraîche in einen kleinen Topf geben. Den Käse darin bei geringer Hitze schmelzen lassen, gelegentlich umrühren. Die Sauce anschließend einige Minuten im offenen Topf durchköcheln lassen.

  • Den Speck in Scheiben schneiden. Die Butter in einer Pfanne erhitzen. Salbeiblätter darin knusprig braten und herausnehmen. Den Speck im Bratfett knusprig braten. Mit dem Bratfett über die Nocken geben. Mit Käsesauce übergießen und das Ganze mit den gebratenen Salbeiblättern bestreuen.

  • Rezept: Karola Wiedemann, Gertrud Berning

    Tipp:
    Ohne Speck - Anstelle des Specks 200 g geriebenen kräftigen Hartkäse unter die Kartoffelmasse mischen. Tomatenscheiben mit etwas Salz und fein gehacktem Salbei bestreuen. Mit kalt gepresstem Olivenöl beträufeln.

nach oben