Rote-Bete-Carpaccio mit Postelein und Granatapfel-Honig-Dressing

1
Aus Einfach Hausgemacht 1/2015
Rote-Bete-Carpaccio mit Postelein und Granatapfel-Honig-Dressing
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • Carpaccio
  • 4 Knollen Rote Beten, 

    Gelbe Bete oder Bunte Bete

  • 2 Eiweiß
  • 4 kg Meersalz, 

    grobes

  • 1 Hand voll Postelein, 

    oder Portulak

  • 1 El Mandeln, 

    geschält

  • 1 El Zucker
  • Dressing
  • 0.5 Granatapfel
  • 1 El Balsamico Essig
  • 1 Tl Honig
  • 1 Msp. Senf, 

    milder

  • 2 El Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer, 

    frisch gemahlen

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Den Backofen mindestens eine halbe Stunde auf 180 Grad vorheizen. Das Eiweiß mit dem Schneebesen verquirlen und mit dem Salz vermengen. Ein Drittel in eine kleine Auflaufform geben.

  • Die Knollen waschen und ins Salzbett drücken. Mit dem restlichen Salz bedecken. Im Backofen etwa 60 Minuten garen. Abkühlen lassen, das Salz abklopfen und die Schalen der Knollen abziehen.

  • Inzwischen den Postelein waschen und trockenschütteln. Die Mandeln grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten, Zucker dazugeben und rühren, bis die Mandeln leicht karamellisiert sind. Auf Backpapier abkühlen lassen.

  • Für das Dressing die Granatapfelhälfte halbieren, aus einem Viertel die Kerne herauslösen, aus dem anderen den Saft herausdrücken, mit Balsamico, Honig, Senf, Öl, Salz und Pfeffer verrühren.

  • Die Bete in dünne Scheiben schneiden und auf zwei Tellern anrichten. Das Dressing darüberträufeln. Mit Postelein, Granatapfelkernen und Mandeln bestreuen und mit wenig Salz und Pfeffer würzen.

  • Tipp: Wem das Backen der Bete zu lange dauert, kann sie auch im Salzwasser kochen. Man kann das Carpaccio bis zu einer Stunde im Voraus vorbereiten. Auf Tellern anrichten, mit dem Dressing marinieren und mit Folie abdecken. Den gewaschenen Postelein getrennt kalt stellen. Kurz vor dem Servieren das Topping und den Postelein über das Carpaccio streuen.

nach oben