Schweinemedaillons mit Spekulatius-Topping und Beilage


Zutaten

Für
4
Portionen

Für die Medaillons:

g g Schweinefilets

g g Spekulatius

Zweig Zweige Rosmarin

Zweig Zweige Thymian

Zweig Zweige Oregano

Tasse Tassen Semmelbrösel

Ei

g g Butter (weich)

Spritzer Spritzer Zitronensaft

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

El El Olivenöl

Für die Bratkartoffeln:

g g Kartoffeln (klein, gegart (z.B. Drillinge))

El El Butterschmalz

Schalotten

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Für die Medaillons die Spekulatius in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zerbröseln. Die Kräuter waschen, trockentupfen, die Blättchen und Nadeln abzupfen und hacken.
  2. Die Hälfte der Kräuter mit den Spekulatius- und Semmelbröseln, Ei, Butter, Zitronensaft sowie Salz und Pfeffer mischen. Die restlichen Kräuter für die Kartoffeln zur Seite stellen.
  3. Die Schweinefilets in Scheiben schneiden, salzen und pfeffern. In einer Bratpfanne in 2 EL Olivenöl von beiden Seiten 1 Minute goldbraun anbraten.
  4. Die Medaillons in eine gefettete Auflaufform legen und mit der Bröselmasse bestreichen. Im vorgeheizten Backofen 10–15 Minuten überbacken.
  5. Inzwischen für die Bratkartoffeln die Schalotten schälen und in Ringe schneiden. In der Pfanne das Butterschmalz erhitzen und die Schalotten darin andünsten. Die Kartoffeln halbieren, zugeben und in etwa 5 Minuten rundherum anbraten. Mit den restlichen Kräutern sowie Salz und Pfeffer würzen.
  6. Die Filets aus dem Ofen nehmen und mit den Bartkartoffeln servieren.
Tipp Das Gewinnerrezept von Sandra Schulz aus der 1/2016