Ziegenfrischkäse-Ravioli mit Babymöhren in Orangensoße

Ziegenfrischkäse-Ravioli mit Babymöhren in Orangensoße
Foto: Katarzyna Tasiemska

Zutaten

Für
4
Portionen

Teig:

g g Mehl

Eier (groß)

Tl Tl Salz

Füllung:

g g Walnüsse

g g Pfifferlinge (oder Champignons, frisch)

Knoblauchzehe

El El Öl

g g Ziegenfrischkäse

Salz

Pfeffer

Soße:

Orange (unbehandelt)

g g Baby-Möhren

El El Butter

El El Zucker

ml ml Gemüsebrühe

Salz

Vanilleschote

Zweig Zweige Koriander

Pfeffer

Außerdem:

Mehl (zum Bearbeiten)

Eigelb (zum Bestreichen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Aus Mehl, Eiern und Salz einen festen Teig kneten. In Folie gewickelt bei Zimmertemperatur mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
  2. Für die Füllung Walnüsse hacken und in einer Pfanne ohne Öl anrösten, beiseitestellen. Die Pilze putzen, den Knoblauch schälen. Beides fein würfeln und 5 Minuten in dem Öl andünsten.
  3. Nüsse und Pilzmischung abkühlen lassen und mit dem Ziegenkäse verrühren, salzen und pfeffern. Den Teig auf etwas Mehl maximal 2 mm dick ausrollen und in 12 Quadrate von 10 cm Kantenlänge schneiden. In die Mitte jedes Teigquadrats 1 gehäuften EL Pilzmischung geben, die Teigränder mit verquirltem Eigelb bestreichen und die Quadrate zu Dreiecken zusammenklappen.
  4. Die Ränder mit den Zinken einer Gabel andrücken und die Ravioli auf einem leicht bemehlten Brett beiseitestellen.
  5. Für die Soße die Orange heiß abwaschen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Babymöhren, falls nötig, dünn schälen und in Butter in einer großen Pfanne 3 Minuten andünsten.
  6. Den Zucker darüberstreuen und karamellisieren lassen. Mit Orangensaft und -schale sowie der Brühe ablöschen, leicht salzen. Das Mark der ½ Vanilleschote hinzugeben und die Möhren bei geschlossenem Deckel in 10–12 Minuten bissfest garen.
  7. Die Ravioli in reichlich siedendem Salzwasser in ca. 5 Minuten garen. Den Koriander waschen, trockentupfen und die Blätter abzupfen. Einige Blätter für die Deko beiseitelegen und die übrigen zur Soße geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Ravioli mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und abtropfen lassen.
  8. In der Möhren-Orangen-Soße schwenken und auf Tellern anrichten. Sofort mit den Korianderblättern garniert servieren.
Tipp
Für eine gebundene Soße die Möhren in der Butter andünsten und die restliche Butter kühl stellen. Die Möhren zur Orangensoße geben und sie mit der kalten Butter in Flöckchen binden.
Rezept: Gabriele Schneider