Biskuitrolle


Zutaten

Für
1
Portion

Für ein 38 x 45 cm-Backblech

Eier (zimerwarm)

g g Zucker

Prise Prisen Salz

g g Mehl

g g Speisestärke

Tl Tl Backpulver

Außerdem

Zucker (zum Bestreuen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Grundrezept

  2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Eier trennen. Das Eigelb schaumig schlagen. Nach und nach 2/3 des Zuckers einrieseln lassen und weiter schlagen, bis die Masse eine weißschaumige Konsistenz hat.
  4. Das Eiweiß mit dem Salz zu steifem Schnee schlagen. Dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen.
  5. Den Eischnee auf die Eigelbcreme geben, das Mehl, die Speisestärke und das Backpulver darübersieben. Alles mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben. Die Biskuitmasse auf dem Blech verteilen und glatt streichen.
  6. Im vorgeheizten Backofen 10 – 15 Minuten goldgelb backen. Währenddessen ein Küchentuch gleichmäßig mit Zucker bestreuen.
  7. Die Biskuitplatte aus dem Backofen nehmen und sofort auf das Tuch stürzen. Vorsichtig das mitgebackene Backpapier abziehen.
  8. Den Biskuit sofort von der Längsseite her mit dem gezuckerten Tuch aufrollen (5+6), da er nun noch warm und elastisch ist. Aufgerollt vollständig auskühlen lassen.
Tipp Schon gewusst: 
  • Anstelle des Küchentuchs eignet sich zum Einrollen auch ein mit Zucker bestreuter Bogen Backpapier.
  • Haftet das Backpapier am Teig fest, bestreicht man es dünn mit kaltem Wasser. So lässt sich das Papier leicht von der Teigplatte lösen.
  • Kühlschrankkalte Eier mit intakter Schale kann man für 5 Minuten in warmes Wasser legen. So erhält der Teig ein größeres Volumen.
Rezept: Annette Robers-Thesing