Vinschgerl

7
Aus Einfach Hausgemacht 4/2018
Vinschgerl
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Stück
  • 300 g Roggenmehl, Type 1370
  • 300 g Weizenmehl, Type 550
  • 12 g Salz
  • 5 g Kümmel
  • 5 g Fenchelsaat
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Päckchen Sauerteig, Roggen (75 g)
  • 500 ml Wasser
Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Kümmel und Fenchel in einer Gewürzmühle fein mahlen und zu­sammen mit allen anderen Zutaten in eine Rührschüssel geben. Ca. 1⁄2 Liter lauwarmes Wasser hinzufügen und für 2 Minuten zu­nächst mit den Knethaken des Rührgerätes auf niedriger Stufe und 5 Minuten auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verkne­ten. Den Teig zugedeckt mindestens 4 Stunden bei Zimmertempe­ratur gehen lassen.

  • Ein Küchentuch gut bemehlen. Mit den ebenfalls gut bemehlten Händen jeweils ca. 100 g abnehmen und zu einem kleinen Laib formen. Den Teigling auf das bemehlte Küchentuch legen. Die geformten Teiglinge zugedeckt eine halbe Stunde gehen lassen.
    Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

  • Das Backblech auf unterster Schiene mit aufheizen. Zum Backen das heiße Blech etwas heraus­ ziehen und die Teiglinge einzeln, mit der bemehlten Unterseite nach oben, auf das Backblech setzen.
    Ca. 25 Minuten backen.

  • Tipp 1:
    Für eine typische Brotzeit Südtiroler Speck hauchdünn aufschneiden. Die Vinschgerl halbieren und dick mit Butter bestreichen. Mit Speck belegen und mit feinen Schnittlauchröllchen bestreuen. Auch Radieschen in Scheiben geschnitten passen gut dazu.

    Tipp 2:
    Falls die Vinschgerl beim Backen zusammenwachsen, ist das weiter kein Problem. Dafür gibt es in Südtirol sogar einen Namen: "Paarl" (abgeleitet von: "kleines Paar").

    Rezept: Maria Gilg

nach oben