Klebreis in Kokossauce mit Mangos (Khao Niao Mamuang)

1
Aus Einfach Hausgemacht 5/2018
Klebreis in Kokossoße mit Mangos (Khao Niao Mamuang)
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • Reis:
  • 400 g Klebreis
  • 3 Mangos
  • 650 ml Kokosnussmilch
  • 150 g Zucker
  • 1 Tl Salz
  • 2 Pandanblätter
  • Sauce:
  • 150 ml Kokosnussmilch
  • 2 Prisen Salz
  • Außerdem:
  • 1 El Mungobohnen
  • 1 Stiel Minze, 

    für die Garnitur

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Reis:

    Den Reis mindestens 6 Stunden in Wasser einweichen. Den eingeweichten Reis in den Reisdämpfer (siehe auch Tipp) geben und 30 Minuten dämpfen. Danach die entstandene Reis-Kugel im Reisdämpfer mit Hilfe von zwei Holzlöffeln umdrehen und nochmals 30 Minuten dämpfen. Während der Garzeit muss der Reis immer mit einem feuchten Baumwolltuch abgedeckt sein.

  • Die Pandanblätter klein schneiden. Anschließend die Kokosnussmilch in einen Topf geben und vorsichtig erhitzen. Die Milch darf nicht kochen! Im Anschluss den Zucker, das Salz und die Pandanblätter dazugeben und gut verrühren. Die Masse nun mit dem Reis vermischen und unter ständigem Rühren köcheln lassen, bis sich der Reis vom Boden abhebt. Den Topf von der Platte nehmen und zur Seite stellen.

  • Sauce:

    Die Kokosnussmilch mit dem Salz erhitzen, zum Sieden bringen und anschließend von der Platte nehmen.

  • Die Mungobohnen 10 Minuten in heißem Wasser einweichen lassen und danach in einer kleinen Pfanne ohne Zugabe von Fett goldbraun rösten. Die Mangos waschen, schälen, den Kern entfernen und in Scheiben schneiden.

  • Die Mangoscheiben auf einem Teller mit der Reismasse anrichten. Etwas Sauce darüber geben und mit den gerösteten Mungobohnen bestreuen. Mit dem Minzstängel dekorieren und servieren.

  • Tipps:

    • Anstelle eines Laos-Pots (Reisdämpfer) kann auch ein Topf mit Sieb verwendet werden. Wichtig ist, dass das Sieb nicht das Wasser im Topf berührt.
    • Das Gericht ist sehr süß und eignet sich als Hauptgericht für 4-6 Personen oder als Dessert für 6-8 Personen.
    • Wem die Mungobohnen zu knusprig sind, kann alternativ Kokosraspeln oder geröstete Mandelplättchen verwenden.

    Rezept: Jana Gebhardt

nach oben