Pasta à la Caesar salad


Zutaten

Für
2
Portionen

g g Linguine

g g Sardellen

Zehe Zehen Knoblauch

ml ml Kochsahne

gestr. Tl gestr. Tl Dijon-Senf (grob)

Eier

g g Parmesan (gerieben)

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Muskatnuss (frisch gerieben)

Romasalat (klein)

Stiel Stiele Petersilie (glatt)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Sardellen in einem Sieb abtropfen lassen und fein hacken. Den Knoblauch schälen und fein würfeln. Beides zusammen mit der Sahne, dem Senf, den Eiern und der Hälfte des Parmesans in einen Rührbecher geben und pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
  2. Den Romanasalat waschen und abtropfen lassen. Längs halbieren und quer in feine Streifen schneiden. Die Petersilie waschen, trockentupfen, die Blättchen abzupfen und grob hacken.
  3. Parallel dazu die Linguine in kochendem Salzwasser garen. In ein Sieb abgießen. Tropfnass zurück in den Topf geben und mit der Sardellen-Sahne-Soße verrühren. Die Soße bei mittlerer Hitze unter vorsichtigem Wenden cremig stocken lassen.
  4. Zum Schluss die Romanasalatstreifen unterheben. Die Pasta sofort auf Teller verteilen, mit dem restlichen Parmesan und der Petersilie bestreuen und servieren.
Tipp
Etwas Zitronenabrieb passt sehr gut in die Soße. Nach dem Vorbild, dem Caesar salad, können Sie das Gericht statt mit Petersilie auch mit gerösteten Brotcroûtons bestreuen.
Rezept: Monika Römer (Redaktion EHG)