Geröstete Kürbisspalten mit Ricotta-Rucola-Dip


Zutaten

Für
3
Portionen

Für die Kürbisspalten

Hokkaido (klein)

Knoblauchzehe

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Chili

El El Honig

El El Sesam

El El Kürbiskerne

El El Aceto balsamico bianco

Für den Ricottadip

g g Ricotta

g g Rucola

Zwiebel (klein)

El El Milch

Salz

Pfeffer (frisch gemahlen)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Kürbisspalten zubereiten

  2. Für die Kürbisspalten den Hokkaido waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Die Hälften in fingerdicke Spalten schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und grob hacken. Zusammen mit den Kürbisspalten, dem Olivenöl, 1 TL Salz, Pfeffer und etwas Chili in einer Schüssel vermengen und auf dem Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten garen. Nach 15 Minuten die Kürbisspalten dünn mit Honig bestreichen, mit Sesam und den Kürbiskernen bestreuen und weitere 5 Minuten backen. Dann mit dem Balsamico beträufeln.
  3. Den Ricottadip zubereiten

  4. Für den Ricottadip den Rucola waschen, trockentupfen und fein hacken. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Ricotta mit der Milch, dem Rucola und der Zwiebel verrühren und den Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp Wenn der Dipp würziger sein soll, ersetzt man 100 g Ricotta durch fein zerbröselten Feta.