Schneewittchenkuchen mit Himbeeren


Zutaten

Für
1
Blech

Teig:

g g Butter (zimmerwarm)

g g Zucker

Päckchen Päckchen Vanillezucker

Eier

g g Mehl

Päckchen Päckchen Backpulver

Prise Prisen Salz

El El Kakaopulver

Belag:

g g Himbeeren (frisch oder TK)

Päckchen Päckchen Vanillepuddingpulver

ml ml Milch

g g Butter (zimmerwarm)

g g Puderzucker

g g Zartbitterkuvertüre

Tl Tl Kokosfett

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen. Die Himbeeren verlesen, waschen und trockentupfen. Oder die TK-Himbeeren auftauen lassen.
  2. Für den Rührteig die zimmerwarme Butter cremig schlagen. Den Zucker und Vanillezucker langsam einrieseln lassen. Jedes Ei einzeln dazugeben und jeweils 1⁄2 Minute unterrühren. Mehl, Backpulver und Salz mischen und nach und nach kurz unter den Teig rühren. 2/3 des Teiges auf das Blech geben und glatt streichen. Den restlichen Teig mit dem Backkakao verrühren und gleichmäßig auf den hellen Teig streichen.
  3. Für den Belag die Himbeeren gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen 25–35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  4. Das Vanillepuddingpulver mit 6 EL Milch verrühren. Die restliche Milch in einen Topf geben und aufkochen. Das Puddingpulver dazugießen und unter Rühren 1 Minute köcheln lassen. Auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, dabei immer wieder umrühren, damit sich keine Haut bildet.
  5. Die Butter und den Puderzucker weißschaumig aufschlagen, dann löffelweise die Vanillecreme unterrühren. Die Buttercreme auf den abgekühlten Kuchen streichen.
  6. Die Zartbitterkuvertüre hacken. Das Kokosfett zugeben und beides zusammen über einem Wasserbad unter Rühren auf 30 Grad temperieren. Die Kuvertüre vorsichtig auf der Buttercreme verstreichen und sofort mit einer Gabel leichte Wellen einziehen, sodass eine Marmorierung entsteht. Kalt stellen.