Mit Tupftechnik Tischdecken, Bettwäsche und Kissen verschönern

Ob Tischdecke, Bettwäsche oder Kissen: Mit dieser Technik haben Sie Punkt für Punkt mal eben ein klasse Design getupft. Es ist kinderleicht und sieht immer gut aus.
Bunt verzierte Stoffe

Wenig Aufwand, große Wirkung! Mit filligranen Tupfen verschöneren wir einfache Stoffe.

Material

Material zum Stempeln
  • Wattestäbchen, Korken, Schaumstoffstempel, Pinsel
  • Textilfarben (hier: Zitrone, Karibik, Grün, Violett, Pistazie, Mandarine)
  • runde Pappschablonen in verschiedenen Größen
  • größere Pappstücke als Schutz unter dem Stoff
  • Lineal
  • weiße Stoffreste zum Testen
  • weiße Bettwäschegarnitur, weiße Sofakissenbezüge, Tischdecken

Tipps

Farben

Wählen Sie Ihre Farben aus und testen Sie die Technik und Ihre Ideen anhand eines kleineren Stoffstücks. Übrigens: Ein frisch mit Farbe getränktes Wattestäbchen gibt einen kräftigen Farbklecks ab. Nach zwei, drei Tupfern wird der Farbtupfer automatisch blasser. Die unregelmäßige Farbintensität zwischen den einzelnen Tupfern macht dieses Muster speziell.
Die Farben trocknen lassen und die Stoffe von der linken Seite bügeln. Danach sind die gefärbten Stoffe bei 30 Grad in der Waschmaschine ohne Bleichmittel waschbar.

Schritt 1

Pappe unterlegen

Das große Stück Pappe in den Bett- bzw. Kissenbezug schieben, damit die feuchte Farbe nicht durchfärbt.

Schritt 2

Farbe auf Bettwäsche stempeln

Die Baumwollspitze eines Wattestäbchens bis zur Hälfte mit Farbe tränken und damit in kleinen Abständen um die Ränder der Pappschablonen herum tupfen. Das Wattestäbchen sollten Sie ab und zu wechseln. Wenn Sie die erste Runde mit einer Farbe abgeschlossen haben, die Schablone sofort vom Stoff nehmen und die Farbreste abwischen.

Schritt 3

Farbe auf Bettwäsche tupfen

Die Abstände zwischen den ersten Farbtupfern füllen Sie nach und nach mit weiteren Farben ohne Schablone freihändig aus.

Varianten

Pinsel

Mit dieser Technik lassen sich viele hübsche Motive stempeln. Größere Farbtupfer erhalten Sie, wenn Sie Korken oder Schaumstoffstempel benutzen. Vielleicht probieren Sie neben Kreisen und Halbkreisen auch mal Linien, Kreuze, Blüten, Sterne oder Schmetterlinge aus.

Die Künsterlin

Anne Vaupel

Anne Vaupel hat diese Entwürfe für die Einfach Hausgemacht kreiert.
Die freischaffende Künstlerin hat Textildesign an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg studiert und lebt und arbeitet mit ihrem Partner dort, wo sie auch auf dem Biomarkt Spritzenplatz in Hamburg-Altona einmal in der Woche die „Draußenküche“ (ein mobiler Kochstand) betreibt.

Als Künstlerin arbeitet Anne Vaupel sowohl mit Kindern als auch mit älteren Menschen. Sie ist Mitglied der Künstlerinnengruppe o.r.t..

nach oben