Spielen! Spielbretter für unterwegs basteln

Damit Spielbretter im Gepäck nicht so viel Platz einnehmen, haben wir sie auf eine Tasche, Filz und ein Badehandtuch genäht, gemalt und geklebt. Viel Spaß beim Basteln!
In diesem Artikel
Mensch-ärgere-Dich-nicht auf einer Stofftasche
Dame auf einer Stofftasche
Backgammon auf Filz
Mühle auf einem Badehandtuch

Vorbereitung für alle Spielbretter:
Die grafische Aufteilung des jeweiligen Spielbretts auf die vorhandene Stofffläche übertragen und mit Stoffkreide oder Stecknadeln markieren.

Mensch-ärgere-Dich-nicht auf einer Stofftasche

Mensch-ärgere-dich-nicht unterwegs spielen

Material:

  • 1 Stofftasche (Außenmaße hier: 34 x 34 cm)
  • ca. 20 cm x 30 cm großer Stoff mit Pünktchen-Muster (oder einen anderen Stoff passend zuschneiden)
  • ca. 20 cm x 30 cm doppelseitige Bügelvlieseline
  • weiße Textilfarbe (z. B. von Marabu)
  • feiner Pinsel
  • Lineal
  • Zickzack-Schere
  • Zusätzlich: Spielfiguren und Würfel
Vlies auf Stoff bügeln

So geht's:

  • Das Vlies mit der Klebeseite auf die linke Stoffseite bügeln.
  • Mit der Zickzack-Schere 4 Streifen mit 5 und 4 Streifen mit 4 Punkten sowie 4 einzelne Punkte ausschneiden.
  • Das Vlies abziehen.
Mensch-ärgere-dich-nicht auf Tasche aufmalen
  • Die Punktreihen wie ein Mensch-ärgere- Dich-nicht-Spielfeld anordnen und aufbügeln.
  • Start- und Zielfelder mit Stofffarbe aufmalen (s. o.).
  • Für die Farbfixierung: Wenn die Farbe getrocknet ist, durch ein Tuch auf rechts 3 Minuten bei Baumwolltemperatur anbügeln.

Dame auf einer Stofftasche

Dame-Spiel auf Tasche

Material:

  • Stofftasche (Außenmaße hier: 34 x 34 cm)
  • 4 Satinbänder (2 x 25 cm, 2 x 29 cm)
  • Stofffarbe (z. B. von Marabu)
  • feiner Pinsel
  • Stoffschere
  • Stoffkleber (z. B. Gütermann creativ)
  • Stoffkreide, Stecknadeln
  • die Größe eines Kästchens (hier: 4 x 3 cm) als positive und negative Papierschablone
Spielfeld auf Tasche aufmalen

So geht’s:

  • Die grafische Aufteilung des Spielfeldes (hier: 27 x 23 cm) mit seinen 64 Kästchen mittels Stoffkreide und Stecknadeln auf die Stofftasche übertragen.
  • Beim Malen des ersten Kästchens die Satinbänder als optische Orientierungshilfe am Spielfeldrand auslegen. Nun die Negativschablone in der untersten linken Ecke positionieren und die Schablone ausmalen.
Spielfeld auf Tasche aufmalen
  • Für alle weiteren Kästchen mithilfe der Positivschablone (als Abstandhalter), der Markierungen und eines guten Augenmaßes alle weiteren Spielfelder aufmalen.
  • Für die Farbfixierung: Wenn die Farbe getrocknet ist, durch ein Tuch von rechts 3 Minuten bei Baumwolltemperatur anbügeln.
  • Zum Schluss die Satinbänder mit dem Stoffkleber als Rand um das Spielfeld kleben.

Backgammon auf Filz

Backgammon-Spielfeld auf Filz

Material:

  • Filzplatte (50 x 38 x 0,3 cm)
  • Nähgarn in zwei Farben und vier Farbnuancen (Hell- und Dunkelorange, Hell- und Dunkelblau)
  • Stoffkreide
  • Schere
  • Lineal
Stoff ausmessen

So geht’s:

  • Die beiden langen Seiten des Filzstücks für je 12 Spielfelder ausmessen. Maße mit Stoffkreide auf dem Filz markieren.
  • Unsere blauen Spielfelder sind 20 cm hoch, die orangen Spielfelder sind 12–13 cm hoch und etwa 4,5 cm breit.
Backgammon-Spielfeld auf Filz aufnähen
  • Die je 12 Spielfelder werden an der Näh- maschine mittels Freihand-Nähtechnik an die langen Seiten des Spielfeldes genäht.
  • Jedes Spielfeld mehrfach mit dem Nähgarn in der helleren und dunkleren Farbnuance nachnähen.

Tipp:
Backgammon wird mit 15 Spielsteinen gespielt. Wenn diese gerade nicht zur Hand sind, kann man sich auch mit Kieselsteinen oder am Strand mit Muscheln helfen.

Mühle auf einem Badehandtuch

Mühlespielbrett auf Handtuch genäht

Material:

  • Badehandtuch
  • 3 verschieden große mit der Zickzack-Schere zugeschnittene Quadrate aus Stoff: 23 x 23 cm, 16 x 16 cm, 12 x 12 cm
  • 3 x 8 Pünktchen aus Stoff in je einer Farbe
  • Satinbänder in zwei verschiedenen Farben (hier Orange: 4 x 18 cm, Rosa: 4 x 8,5 cm)
  • Stoffkreide
  • ca. 40 cm x 20 cm doppelseitige Bügelvlieseline
  • Lineal
  • Stoff- und Zickzack-Schere
  • Stoffkleber (z. B. von Prym)
Mühle-Spielfeld selber nähen

So geht’s:

  • Vorbereitung der drei Spielfelder: Am Rand der Spielfelder die Linien und Stationen des Mühlespiels ausmessen, mit Stoffkreide vorzeichnen.
  • Satinbänder und Stoffpünktchen entsprechend anordnen und mit Stoffkleber  fixieren.
  • Das kleinste Stoffquadrat: An der Nähmaschine Satinbänder und Stoffpünktchen mit Geradstich auf das kleinste Stoffquadrats nähen. Auf das mittlere Stoffquadrat 8 gelbe Pünktchen mit dem Klebestift  fixieren.
Mühle-Spielfeld selber nähen
  • Das kleinste Stoffquadrat mit dem doppelseitigen Bügelvlies auf das mittlere Stoffquadrat bügeln. Das mittlere Stoffquadrat mit dem Bügelvlies auf das größte Stoffquadrat bügeln.
  • An der Nähmaschine mit Geradstich die noch fehlenden Spiellinien mit einem gelben Nähfaden mehrfach nachnähen.
  • Zum Schluss das dreilagige Spielfeld an der Nähmaschine mittig auf das Badehandtuch nähen.

Spielanleitungen für die verschiedenen Spiele finden Sie z.B. bei www.schmidtspiele.de

nach oben