Video-Anleitung Weihnachtssterne falten

Statt Weihnachtsbaum: In diesem Jahr schmückt die leuchtende Kieferngirlande mit golfarbenden Papiersternen die rote Wand.

Das Kabel einer Lichterkette zur Verstärkung mit einer dicken Paketschnur umwickeln. Je 2–3 Kiefernzweige an die Schnur legen und an den Enden mit Draht umwickeln. Die nächsten Kiefernzweige locker über die Enden legen und ebenfalls fixieren. Dabei immer in eine Richtung arbeiten, bis die Lichterkette ganz umwickelt ist. Die Girlande aufhängen und mit selbst gemachten Sternen aus Goldfolie schmücken. Wie Sie die Sterne richtig falten, sehen Sie in unserem Video.

 

Weihnachtssterne aus Goldpapier

Zum Nachlesen: Schritt für Schritt zum Weihnachtsstern

Für einen Achtzackenstern benötigt man 8 gleich große Quadrate Goldpapier, z. B. von 10 x 10 cm.

  1. Das Papier in der Diagonalen falten und wieder öffnen.
  2. Die linken Papierkanten jeweils bis zur Diagonalen falten.
  3. Die rechten Papierkanten jeweils bis zur Diagonalen falten.
  4. Das Papier wenden. Die zuletzt gefalteten Flügel liegen nun rechts unten auf der Tischplatte.
  5. Die linke obere Papierkante so knicken, dass die Ränder oben bündig aufeinanderliegen und der entstandene Falz genau unten durch die Spitze läuft. Wieder öffnen.
  6. Den Schritt an der linken unteren Papierkante wiederholen.
  7. Die rechte Spitze in den neu entstandenen Falzen nach oben falten, dabei die Diagonalen jeweils einknicken.
  8. Die restlichen sieben Quadrate ebenso falten.
  9. Die Ornamente zu einem Stern zusammenstecken. Dabei jeweils die kurze Spitze bis zur rechten unteren Ecke in die Papieröffnung der langen Spitze schieben.
  10. Den Vorgang wiederholen, bis alle Ornamente ineinandergesteckt sind. Zum Schließen der letzten beiden Ornamente die innen liegenden Flügel der langen Spitze auffalten, die kurze Spitze hineinlegen und die Flügel darüber verschließen.

 

Die Faltanleitung als PDF

Hier finden Sie die Faltanleitung mit Skizzen als PDF-Download.

nach oben