Adventskranz mit Moos & Zapfen

Kleine Lärchen- oder Erlenzapfen und größere Zapfen von Kiefer oder Fichte schmücken diesen Winterkranz. Mit vier dicken Kerzen in unterschiedlichen Grüntönen verwandelt er sich zum Adventskranz.
Selbst gemachter Adventskranz

Adventskranz selber binden – so geht's:

Der Strohkranz wird mit Wickeldraht vorbereitet.

Für den Kranz Nadelgrün, Moos, Strohkranz, Wickeldraht, Klammern und Schere auf einem Tisch zusammenlegen. Das Nadelgrün in etwa 15 bis 20 cm lange Stücke schneiden. Den Draht zum Befestigen einmal stramm um den Strohkranz wickeln und verdrahten. Zweig für Zweig im Wechsel auf den Rohling legen und mit Wickeldraht festbinden (Strohkranz, Wickeldraht und Klammern gibt es im Bastel- oder Floristenladen).

Moos wird auf den Kranz gebunden.

Das Moos zu einem dicken Knäuel zusammendrücken. Auf den Kranz legen und festbinden.

Beim Umwickeln wird der draht fest angezogen.

Beim Umwickeln den Draht immer fest anziehen. Das Material trocknet mit der Zeit etwas und es könnte sich ansonsten lockern.

Der Kranz wird mit Moos geschlossen.

Als Kranzabschluss am besten ein dickes Moosknäuel verwenden. Das Ende unter den Kranzanfang schieben und festbinden.

Lärchen- oder Erlenzweige werden locker auf dem Kranz verteilt.

Lärchen- oder Erlenzweige locker auf dem Kranz verteilen. Mit Klammern feststecken.

Für einen Adventskranz werden stabile Kerzenhalter aufgesteckt.

Für einen Adventskranz vier stabile Kerzenhalter aufstecken.

Zum Schluss wird der Kranz mit zusätzlichen Zapfen dekoriert.

Die Kerzen aufstecken. Zum Schluss den Kranz mit zusätzlichen Zapfen schmücken. Dazu die Zapfen entweder aufkleben (Heißkleber) oder andrahten.

Selbst gemachter Adventskranz
nach oben