Vogelfutter selber machen

Ein Herz für Vögel: Gerade, wenn der Winter mal wieder länger dauert, freuen sie sich über eine Extraportion Futter. Die formschönen Leckereien sind schnell gemacht. Wir zeigen Ihnen, wie's geht!
Selbst gemachtes Vogelfutter

Material:

  • 250 g Kokosfett
  • 250 g trockenes Vogelfutter oder Mix aus zum Beispiel Sonnenblumenkernen, Haferflocken, Leinsamen und Erdnussbruch
  • Plätzchenausstecher
  • Zahnstocher oder Holzspieße
  • Schnur

So wird's gemacht:

Das Kokosfett in einem Topf schmelzen. Das Vogelfutter oder den Mix aus Getreide, Samen und Nüssen zum Kokosfett geben und umrühren. Leicht auskühlen lassen. Plätzchenausstecher auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech geben und die halbfeste Masse in die Formen drücken. Glattstreichen und jeweils einen Zahnstocher bis zum Backblech in das Vogelfutter stecken. Die Masse über Nacht aushärten lassen. Die Zahnstocher entfernen, Schnüre durch die Löcher ziehen und zu Aufhängern verknoten. Alternativ können die Vogelfutterformen vorsichtig auf Holzspieße geschoben und anschließend in Blumenkästen gesteckt werden.

Selbst gemachtes Vogelfutter