Kerzen aus Eierschalen

Diese selbst gemachten Kerzen sind zu Ostern ein besonderer Hingucker und eine schöne Verwendung für die Überbleibsel des morgendlichen Rühreis. Wir zeigen Ihnen, wie sie diese einfach selber machen können.
Kerzen aus Eierschalen Selbermachen

Sieht so hübsch aus: Kerzen in leeren Eierschalen

Material:

  • Eier in der gewünschten Menge
  • Ostereierfarben
  • Küchenpapier
  • (farbige) Wachsreste
  • leere Konservendosen
  • Kerzendochte
  • Tütenclips

Anleitung:

Kerzen aus Eierschalen Selbermachen

Einfach selber machen: Kerzen in Eierschalen

1. Die Eier vorsichtig an der Spitze aufschlagen und Eiweiß und Eigelb in ein Gefäß geben. Die Öffnung ggf. etwas verbreitern.

2. Die leeren Eierschalen vorsichtig ab- und ausspülen.

3. Die Eierschalen nach Anleitung färben.

 

4. Die Eierschalen mit einem Sieblöffel aus dem Wasser holen, vorsichtig mit der Öffnung nach unten auf zwei Lagen Küchenpapier legen und die Farbe trocknen lassen. Danach mit den Fingern das feine Häutchen aus den Eiern entfernen.

5. Wachsreste in gut ausgespülte Konservendosen geben und im Wasserbad schmelzen lassen.

6. Die getrockneten Eierschalen mit der Öffnung nach oben in einen Eierkarton stellen. Die Kerzendochte so in Tütenclips einklemmen, dass sie unten bis zum Boden des Eis reichen und oben knapp über die Eierschale hinausragen. Die Clips quer über den Eierschalen ablegen.

7. Das flüssige Wachs in die Eierschalen gießen und trocknen lassen.

Tipp: In einem bemalten oder verzierten Eierkarton lassen sich die Kerzen auch schön verschenken.

nach oben