Paprika-Hähnchen mit Ananas-Sauerkraut

Fruchtiges Sauerkraut und pikantes Hähnchen machen gemeinsame Sache und überraschen mit viel Geschmack. Aus der Kochshow »essen & trinken Für jeden Tag« auf RTLplus, von Ronny Loll.
0
Aus Für jeden Tag Kochshow
Kommentieren:
Paprika-Hähnchen mit Ananas-Sauerkraut
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 2 Portionen
  • 1 Zwiebel
  • Öl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 350 g Sauerkraut
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 2 Hähnchenbrustfilets
  • 1 Tl Paprikapulver, 

    edelsüß

  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Baby-Ananas
  • 100 g Crème fraîche

Zeit

Arbeitszeit: 40 Min.

Schwierigkeit

Hauptzutaten

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Zwiebeln halbieren und in Würfel schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebeln darin mit einem Lorbeerblatt glasig dünsten. Sauerkraut untermischen und Gemüsebrühe zugeben, aufkochen. Einkochen lassen, bis die Flüssigkeit verkocht ist.

  • Inzwischen Hähnchenbrust trockentupfen. Paprikapulver, Salz und Pfeffer vermischen und die Hähnchenbrust damit bestreuen. Öl in einer Pfanne erhitzen, das Hähnchen rundum auf mittlerer Hitze braten. Ananas schälen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Ananas in Stücke schneiden.

  • Sauerkraut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ananasstücke zu dem Sauerkraut geben und mit Crème fraîche untermischen. Mit der aufgeschnittenen Hähnchenbrust servieren.

    Nach Belieben etwa 1 EL sehr gut trockengetupftes Sauerkraut in heißem Fett kurz frittieren und das Gericht damit dekorieren.

  • Tipp: Wer das Sauerkraut nicht so sauer mag, kann es vor dem Anbraten in einem Sieb kurz abspülen, gut ausdrücken, auflockern und erst dann zu den Zwiebeln in die Pfanne geben.