VG-Wort Pixel

Heimgart: Urban Gardening für Microgreens


Ein neuer Foodtrend aus den USA wächst so langsam auch in unseren vier Wänden. Der neue Liebling auf der Fensterbank heißt Heimgart und mit seiner Hilfe lässt sich das Trendfood Microgreens ganz einfach selbst ziehen – auch ohne grünen Daumen!

Was sind Microgreens?

Heimgart-Gruppe
Die zarten Pflanzen haben es ganz schön in sich.
© Heimgart

Microgreens haben es in sich: die kleinen Powerpflänzchen sind gekeimte Jungpflanzen von uns bekannten Sorten wie Radieschen, Rucola oder Rotkohl. Da sich die kleinen Pflanzen noch in einem sehr frühen Wachstumsstadium befinden, sind sie sehr weich und haben eine zarte Struktur, schmecken größtenteils aber schon wie ihre ausgewachsene Verwandtschaft.

Microgreens sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen, wirken antioxidativ und stehen mit Heimgart das ganze Jahr über auf der eigenen Fensterbank zur Verfügung. Keine Lieferwege, keine Lagerung und von der Ernte direkt zum Verzehr - frischer geht es nicht.

Wofür kann man Microgreens benutzen?

Rotkohlsalat mit Microgreens
Ein frischer Rotkohlsalat mit Rotkohl-Microgreens.
© Heimgart

Die kleinen Kraftpakete sind ideal um Suppen, Salate, Bowls oder Pasta on top zu verfeinern. Sie machen sich gut in Smoothies und passen auch zu Fleisch oder Fischgerichten. Auf dem Teller sind sie ein echter Blickfang und dabei auch noch gesund!

In der Spitzengastronomie finden Microgreens schon lange Verwendung. Heimgart bringt die Vorteile der kleinen grünen Pflanzen jetzt in jede Küche.

Ein Heimgart auf der Fensterbank

Heimgart ist ein Indoor Farming System, das speziell auf die Anzucht von Microgreens abgestimmt ist und keine Erde benötigt. Es besteht aus einer Keramikschale, einem Edelstahleinsatz und bietet Platz für zwei Saatpads. Jetzt nur Wasser in die Schale, Einsatz einlegen und Saatpads darauf platzieren. Das war’s. Besonders praktisch: Schale und Einsatz sind sogar spülmaschinenfest.

Einen grünen Daumen brauchen Sie für Heimgart nicht. Einmal gießen und ein paar Tage warten. Wenn die Microgreens saftig grün und etwa eine Daumenlänge hoch gewachsen sind, können Sie beginnen, sie zu ernten und sich ein paar Tage lang an dem frischen Superfood erfreuen, bevor Sie wieder neues anpflanzen.

Natürlich bewusst

Heimgart-Bestandteile
Der Heimgart mit Saatpads.
© Heimgart

Alle Bestandteile der Saatpads sind frei von Konservierungsstoffen, biozertifiziert, kompostierbar, und werden in Handarbeit in deutschen Behindertenwerkstätten produziert.

Das Saatgut selbst stammt aus ökologischem Anbau.

Das eigene Anbauen der kleinen Powerpflänzchen kann dazu beitragen, sich bewusst mit seiner eigenen Ernährung zu beschäftigen und das Heranziehen und schnelle Wachsen der Microgreens zu beobachten ist eine wirklich spannende Angelegenheit. Was will man mehr auf seiner Fensterbank?

Heimgart ist für 29,95 Euro hier erhältlich. Die Samenpads in den Sorten Gartenkresse, Rauke, Brokkoli, Radieschen, Rotkohl und Senf sind für je 1,99Euro nachbestellbar. Weitere Informationen über Heimgart finden Sie unter www.heimgart.com