VG-Wort Pixel

Trinken bevor der Durst kommt

Trinken ist lebensnotwendig, hält uns fit und leistungsfähig. Wer wenig trinkt, wird hingegen schnell schlapp und müde. Mit unseren Tipps und Rezepten bauen Sie die Flüssigkeitszufuhr mit Genuss in den Alltag ein.
Schorle - Saft und Wasser - ist der ideale Durstlöscher
Schorle - Saft und Wasser - ist der ideale Durstlöscher
© Heino Banderob

Unser Körper braucht Flüssigkeit als Transportmittel im Stoffwechsel und zur Regulierung der Körpertemperatur. Fehlt dem Körper Wasser, fühlen wir uns müde, schlapp und unkonzentriert. Der Körper besteht beim erwachsenen Menschen zu 50 bis 70% aus Wasser. Ohne Nahrung können wir eine Weile leben, aber ohne Flüssigkeit halten wir nur 4 bis 5 Tage aus.

Trinken Sie schon vor dem Durst! Denn ist der Durst erst da, liegt schon ein Mangel vor. Um Ihren Flüssigkeitsbedarf zu decken, trinken Sie 1,5 bis 3 Liter Flüssigkeit über den Tag verteilt – je nachdem, wie viel Sie sich bewegen und wie heiß es draußen ist.

Die besten Durstlöscher sind Wasser, Saftschorlen oder ungesüßte Früchte- und Kräutertees. Tipp: Steht immer eine Flasche Wasser in Ihrem Blickfeld, vergessen Sie das Trinken nicht so schnell. Auch kleine Post-its, Trinkprogramme für den PC oder die Erinnerung im Mail-Programm helfen dabei, ans trinken zu denken.

Rezepte für gesunde Durstlöscher